Roald Dahl

(Charlie und die Schokoladenfabrik, James und der Riesenpfirsich)

Roald Dahl wurde 1916 in Llandaff, Wales geboren. Seine Eltern stammten aus Norwegen. Roald hatte 5 Schwestern. Der Vater Harald Dahl starb kurz nach dem Tod einer der Schwestern. Die Mutter Sofie war auf sich gestellt mit 5 Kindern und dem Wunsch ihres verstorbenen Mannes, dass sie nicht nach Norwegen zurückkehren möge, sondern die Kinder auf englische Schulen schicke. So zogen sie lediglich um in ein kleineres Haus, und Roald lernte verschiedene englische Schulen kennen. Er war gut in Sport, aber ansonsten ein ziemlich miserabler Schüler, besonders in Englisch Die Schule mochte er nicht sonderlich. An eine seiner Schulen hatte er jedoch auch gute Erinnerungen: Die Schokoladenfabrik Cadbury sandte den Schülern regelmäßig neu entwickelte Schokoladen, die die Kinder testen sollten und ihre Meinung dazu äußern mussten. Diese Aufgabe nahmen Roald und seine Mitschüler sehr ernst, und sein Traum war es, später einmal in der Entwicklungsabteilung einer Schokoladenfabrik zu arbeiten. Hier entstanden die Hintergründe für einen seiner späteren Bestseller, "Charlie und die Schokoladenfabrik".

Roald Dahl wollte nach der Schulzeit jedoch Abenteuer erleben und ging für die Ölfirma Shell nach Afrika. Dort erschien seine erste Veröffentlichung: Ein Zeitungsartikel über eine afrikanische Frau, die von einem Löwen angefallen wurde und schließlich gerettet werden konnte.

1939 brach der Zweite Weltkrieg aus, auch die Engländer in Afrika wurden zu Soldaten. Roald Dahl trat der "Royal Air Force" bei und lernte das Fliegen. Sein erster Einsatz 1940 endete jedoch in einem Desaster. Es geschah über der libyschen Wüste, die er mit einem ihm bisher unbekannten Flugzeugtyp überqueren musste, um zu seinem Regiment zu gelangen. Leider stimmten die Richtungskoordinaten nicht, die man ihm gegeben hatte, und gleichzeitig ging ihm das Benzin aus. Die darauffolgende Bruchlandung bezahlte er zum Glück nicht mit seinem Leben, aber mit einem Schädelbruch und dem Verlust seiner Nase. Erst ein Jahr später hatte er sich von dem Unglück soweit erholt, dass er wieder einsatzfähig war. Dennoch konnte er bald darauf glücklicherweise dem Krieg den Rücken kehren. Er ging zurück nach England, um wenig später als Militärattaché in die USA gesandt zu werden. Hier traf er auf einen Zeitungsverleger, mit dem er sich sofort anfreundete. Für die Saturday Evening Post schrieb Roald Dahl eine Geschichte über seinen Absturz in Libyen — nicht ganz wahrheitsgetreu, aber dramatisch und spannend. Von da an erschienen in dieser Zeitung regelmäßig Artikel von ihm, außerdem in The New Yorker und Harpers. Sein erstes Buch handelte von den "Gremlins", Fabelwesen, die im Krieg die Flugzeuge sabotierten. Dieses Buch von 1943 machte Dahl als Schriftsteller berühmt und ist heute ein Sammlerstück.

Roald Dahl lebte von 1945 bis 1950 wieder in England, bevor es ihn erneut nach Amerika zog. In New York tauchte er erfolgreich ins gesellschaftliche Leben ein und war wegen seiner fantasievollen und geistreichen Redensweise überall beliebt. Auf einer dieser Parties traf er Patricia Neal, eine begabte Schauspielerin und seine spätere Frau. 1954 kauften sie sich ein Farmhaus in Great Missenden, England. Sie bekamen fünf Kinder, von denen eines starb. Roald Dahl starb 1990.

Seine Bücher für Kinder und Erwachsene erhielten unzählige Auszeichnungen. Auch das Drehbuch zu dem James Bond Film "Man lebt nur zweimal" stammt aus Roald Dahls Feder. Dennoch ist er als Schriftsteller nicht unumstritten, einige seiner Bücher wurden zeitweise sogar verboten. Seine Geschichten sind bizarr, oft skurrill und makaber bis an die Grenze zum Absurden. Mit dem Schreiben von Kinderbüchern hat Roald Dahl erst 1960 begonnen. "James und der Riesenpfirsich" war sein erstes erfolgreiches Kinderbuch, das später auch verfilmt wurde, gefolgt von dem Meisterwerk "Charlie und die Schokoladenfabrik".

© kids-unlimited 2000


Noch nicht gelesen? Das könnt ihr nachholen:

Charlie und die Schokoladenfabrik (ab 7)

Jetzt bestellen!
Die Geschichte einer ganz besonderen Unternehmensbesichtigung oder wie Charlie in die Schokoladenfabrik einzieht.


Charlie und der große gläserne Fahrstuhl. (ab 8)

Jetzt bestellen!
Nach " Charlie und die Schokoladenfabrik " eine neue Geschichte von Charlie und Willy Wonka, dem Schokoladenfabrikanten. Neben seinen selbst erfundenen Süßigkeiten ist der große gläserne Fahrstuhl Willy Wonkas größtes Wunderwerk. Er kann hoch und runter und nicht nur vorwärts und rückwärts, seitwärts und schrägwärts fahren, sondern auch raketenschnell himmelwärts. Ehe Charlie es begriffen hat, kreist er auf einer Erdumlaufbahn durchs All, genau zwischen einem riesigen Satelliten und einem Raumschiff.


Hexen hexen. Das Buch zum Film (ab 10)

Jetzt bestellen!
Im Märchen haben Hexen immer alberne schwarze Hüte auf, tragen schwarze Umhänge und reiten auf dem Besen. Diese Geschichte ist jedoch kein Märchen. Sie handelt von echten Hexen... echte Hexen tragen ganz normale Kleider und sehen auch wie ganz normale Frauen aus. Sie wohnen in normalen Häusern, und sie üben ganz normale Berufe aus. Deshalb ist es so schwer, sie zu erwischen.


Matilda. (ab 12)

Jetzt bestellen!
Matilda ist ein Wunderkind, verständig und blitzgescheit. Ihr Verstand ist so hell und scharf, daß er selbst den beschränktesten Eltern auffallen mußte. Aber weder sie noch die Lehrer sehen das Außergewöhnliche an ihr. Für die Schmach in Schule und Elternhaus sinnt die kluge Kleine auf Rache. Sie entdeckt, dass sie übersinnliche Kräfte hat und macht von ihnen Gebrauch.


Danny oder die Fasanenjagd. (ab 10)

Jetzt bestellen!
Danny folgt eines Abends heimlich seinem Vater in den Wald und macht eine überraschende Entdeckung...


Charlie and the Chocolate Factory (ages 9+)

Jetzt bestellen!
Charlie and the Chocolate Factory and its sequel, Charlie and the Great Glass Elevator, along with Roald Dahl's other tales for younger readers, make him a true star of children's literature. Dahl seems to know just how far to go with his oddball fantasies; in Charlie and the Chocolate Factory, for example, nasty Violet Beauregarde blows up into a blueberry from sneaking forbidden chewing gum, and bratty Augustus Gloop is carried away on the river of chocolate he wouldn't resist.


zurück zur Autorenauswahl oder zurück zum Bücherwurm