Karl May

(Winnetou; Old Shatterhand; Der Schatz im Silbersee)

Obwohl die literarische Qualität seiner Bücher umstritten ist, bleibt Karl May seit 100 Jahren einer der meistgelesenen deutschen Autoren. Beinahe jeder Erwachsene kennt die Indianerbücher um Winnetou und Old Shatterhand aus seiner eigenen Kindheit. Viele Leser stellten sich das Indianerleben so vor, wie Karl May es beschrieben hat. Das Merkwürdige dabei ist, dass Karl May nie Amerika besucht hat, bevor er diese Geschichten schrieb. Sein Leben hätte es ihm auch nicht möglich gemacht.

Karl Friedrich May wurde 1842 in Ernstthal als eines von 14 Kindern geboren. Seine Eltern lebten in größter Armut. Der Vater war Weber, die Mutter arbeitete als Näherin, um für das Nötigste zu sorgen. Sobald die Kinder älter wurden, mussten auch sie alle neben der Schule arbeiten, um Geld zu verdienen. Karl May war wegen der ständigen Unterernährung und der schlechten hygienischen Verhältnisse kurz nach der Geburt erblindet. Da er nichts mehr sehen konnte, flüchtete er sich in die Welt der Fantasie. Im Alter von fünf Jahren wurde er schließlich von seiner Augenkrankheit geheilt. Er konnte zur Schule gehen, und da er sich als sehr begabt herausstellte, bekam er sogar kostenlosen Orgel-, Klavier- und Geigenunterricht. Lateinische Grammatik, Französisch- und Englischstunden musste er selbst bezahlen. Das Geld dazu verdiente er sich als 14jähriger durch Arbeit in einer Kneipe.

Nach der Schulzeit wäre er am liebsten Arzt geworden, doch für die Ausbildung reichte das Geld nicht. So wurde er Volksschullehrer, verlor jedoch nach wenigen Wochen seine Stelle gleich wieder. Nun geriet Karl May zunehmend auf die schiefe Bahn. Weil er sich von niemandem anerkannt fühlte, wurde er zum Hochstapler und beging mehrere Straftaten, für die er insgesamt 8 Jahre im Gefängnis verbrachte. Mal hatte er fünf Kerzen gestohlen, um sie seiner Familie zu Weihnachten zu schenken. Ein anderes mal ließ er eine Uhr mitgehen, erschwindelte ein paar Pelze oder trat unter anderem Namen auf, z.B. als der Arzt "Dr. Heilig". Er beschlagnahmte als angeblicher Polizeileutnant angebliches Falschgeld, klaute hier fünf Billiardkugel und dort ein Pferd.

Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis 1874 begann Karl May mit dem Schreiben. Von seinem kriminellen Leben hatte er endgültig genug. Zunächst schrieb er Geschichten für eine Zeitschrift. Mit der Veröffentlichung seiner "Reiseerzählungen", darunter die Bücher von Winnetou und Old Shatterhand, begann sein großer Erfolg. Während seiner Zeit im Gefängnis hatte er viel über ferne Länder, vor allem Nordamerika, und ihre Völker gelesen. Dadurch konnte er seinem traurigen Gefängnisalltag entfliehen. Es gelang ihm, die Erzählungen so detailgetreu und ausschmückend zu gestalten, dass die Leser gebannt waren. Nur wenige machten immer wieder darauf aufmerksam, dass alles nur erfunden war und die Wirklichkeit eigentlich ganz anders aussah. Die Bücher lasen sich gut, verkauften sich gut — was wollte man mehr?

Mit der Zeit identifizierte sich Karl May zunehmend selbst mit Old Shatterhand. Mit Winnetou und Old Shatterhand hatte er nicht nur zwei Blutsbrüder geschaffen, sondern sich selbst eine Freundschaft, wie er sie in der Wirklichkeit nie erleben durfte. Als er endlich 1908 im Alter von 66 Jahren nach Amerika reiste, fühlte er sich dort genau wie der Held aus seinen Büchern und trat überall als Old Shatterhand auf. Nach seiner Rückkehr schrieb er nur noch wenig und starb im Jahre 1912.

Einige seiner Bücher wurden verfilmt. Die Schauspieler Pierre Brice und Lex Barker sind einem Millionenpublikum gleichbedeutend mit Winnetou und Old Shatterhand geworden. Es gibt zahlreiche Karl—May—Fanclubs, ein Karl—May—Museum, eine Karl—May —Gesellschaft und die bekannten Karl-May-Festspiele. Wenn ihr Fans von Karl May seid, könnt ihr euch diese Internetseiten anschauen:

www.karl-may-magazin.de oder www.old-shatterhand.de.

© kids-unlimited 2000


Wollt ihr einfach nur die Bücher lesen, bedient euch in der folgenden Auswahl:

Gesammelte Werke, Bd. 1, Durch die Wüste (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Durch die Wüste reiten Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar, sein treuer Gefährte. Der Fund einer Leiche bei den Salzseen Nordafrikas löst ein faszinierendes Abenteuer aus, dessen Folgen den Leser sechs Bände lang in Atem halten. Schon zu Beginn erschließt sich die ganze Buntheit der orientalischen Welt.

Gesammelte Werke, Bd. 2, Durchs wilde Kurdistan (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Durchs wilde Kurdistan setzt Kara Ben Nemsi zusammen mit Halef und dem spleenigen Sir David Lindsay seine Orientreise fort. Bei den allseits verachteten "Teufelsanbetern" gibt es weitere Abenteuer: Amad el Ghandur, der Sohn von Scheik Mohammed Emin, ihrem Gastfreund, soll aus der Festung in Amadije befreit werden...

Gesammelte Werke, Bd. 6, Der Schut (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Nach Abenteuern in der Teufelsschlucht und bei der Juwelenhöhle treffen Kara Ben Nemsi und seine Begleiter auf das Oberhaupt der Verbrecher, den "Schut". Manche gefährliche Situation wird heraufbeschworen, ehe die Jagd, die in der tunesischen Wüste begann, in Albanien zu Ende geht.

Gesammelte Werke, Bd. 7, Winnetou (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Der Leser erfährt, wie der Ich-Erzähler zum berühmten Westmann Old Shatterhand wird und die Freundschaft des edlen Apatschen Winnetou erringt. Das tragische Schicksal Nscho-tschis verleiht dieser Geschichte jenen Hauch von Schwermut, der über dem verzweifelten Todesringen der roten Rasse liegt.
als Cassette, Teil 1: Jetzt bestellen!

als Cassette, Teil 2: Jetzt bestellen!


Gesammelte Werke, Bd. 8, Winnetou (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Der große Apatschenhäuptling besteht mit seinem Blutsbruder Old Shatterhand weitere aufregende Abenteuer. Wir lernen berühmte Westmänner kennen, den Fährtensucher Old Death und den Trapper Old Firehand, und begegnen alten Bekannten: Sam Hawkens, Dick Stone und Will Parker.
als Cassette, Teil 1: Jetzt bestellen!

als Cassette, Teil 2: Jetzt bestellen!


Gesammelte Werke, Bd. 9, Winnetou (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Nach vielen spannenden Erlebnissen unter den Komantschen und in Kalifornien setzt die Erzählung vom Leben und Sterben des edlen Häuptlings dem ganzen indianischen Volk ein unvergängliches Denkmal. Der Bericht über das Testament des Apatschen beschließt das tragische Geschehen.
als Cassette, Teil 1: Jetzt bestellen!

als Cassette, Teil 2: Jetzt bestellen!


Gesammelte Werke, Bd. 14, Old Surehand (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Mit der Hilfe von Old Wabble, dem "König der Cowboys", will Old Shatterhand den geheimnisvollen Westmann Old Surehand aus den Händen feindlicher Indianer befreien. Später gesellt sich Winnetou zu ihnen. Im "Llano Estacado" kommt es dann zu einer schicksalhaften Begegnung.

Gesammelte Werke, Bd. 15, Old Surehand (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Nach Überwindung vieler Gefahren lichtet sich nun das Dunkel um Old Surehands Vergangenheit. Old Shatterhand und Winnetou ziehen mit ihren Begleitern, unter ihnen die "Verkehrten Toasts" Dick Hammerdull und Pitt Holbers, hinauf ins Felsengebirge, wo alle Fäden zusammenlaufen.

Gesammelte Werke, Bd. 36, Der Schatz im Silbersee (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Der Schatz im Silbersee mit seinen sagenhaften Reichtümern ist das Ziel einer Bande von Tramps unter Führung des berüchtigten Roten Cornel. Winnetou, Old Shatterhand, Old Firehand und weitere Gefährten ziehen den gleichen Weg, um Weißen und Indianern hilfreich zur Seite zu stehen, die von den Verbrechern bedroht sind.
als Cassette, Teil 1 (2 Cassetten): Jetzt bestellen!

als Cassette, Teil 2 (2 Cassetten): Jetzt bestellen!

als CD, Teil 1 (2 CDs): Jetzt bestellen!

als CD, Teil 2 (2 CDs): Jetzt bestellen!


Gesammelte Werke, Bd. 15, Mein Hengst Rih (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Carl-Heinz Dömken hat die Geschichten von Rih, dem herrlichen, unvergleichlichen Araberhengst, aus den ersten sechs Bänden der Gesammelten Werke Karl Mays zusammengetragen und sie zu einer einzigen - und einzigartigen - Pferdestory in diesem Buch verschmolzen.

zurück zur Autorenauswahl oder zurück zum Bücherwurm