Käthe Recheis

(Wolfsaga)

Käthe Recheis wurde 1928 in Österreich, geboren. Sie hat ein Faible für Indianergeschichten und Wölfe. Ihre spätere Tätigkeit bei einer Auswanderungsbehörde bot ihr viele Reisemöglichkeiten in die USA und nach Kanada. Dort lernte sie die Weite der Natur und das Leben der Indianer kennen, bei denen sie viel Zeit verbrachte. Von ihren indianischen Freunden erhielt sie den Namen "Molse Mawa", d.h. Beschützerin des Wolfes. Aus ihren Erfahrungen und Erlebnissen entstanden phantastische Erzählungen, atemberaubend, spannend und zugleich voller Poesie. Ihre Tiergestalten, egal ob es Bären, Biber, große oder kleine Wölfe sind, denken und handeln, wie Menschen es auch tun könnten.Wie geht wohl Wölfchen Schlaukopf mit der Macht um, die ihm der Große Geist gegeben hat? "Wölfchen Schlaukopf wanderte über die Erde. Wo immer etwas nicht so war, wie es sein soltte, brachte er es in Ordnung. Mit Hilfe der Macht, die ihm der Große Geist gegeben hatte, verwandelte er Ungeheuer und andere gefährliche Wesen in Mücken oder Fliegen. Einmal kam Wölfchen Schlaukopf in ein Land, in dem jeder Grashalm, jeder Strauch und jeder Baum verdorrt war. Alle Bäche waren ausgetrocknet, die Quellen waren versiegt. Vögel und Vierbeiner waren entweder verdurstet oder geflohen. Die Erde war staubtrocken, die Sonne schien heiß. Wölfchen Schlaukopf schaute vergeblich nach Wasser aus. Schließlich stieg er auf einen Hügel und blickte um sich. In der Ferne war ein hoher Damm aus Erde, dahinter blinkte ein blauer See. Frösche, so groß wie Büffel, schwammen und plantschten im Wasser."

Außer ihren Tiergeschichten und Erzählungen über die Indianer befasste sie sich noch mit anderen geschichtlichen Themen. Für ihr schriftstellerisches Werk, das in viele Sprachen übersetzt wurde, erhielt Käthe Recheis zahlreiche in- und ausländische Preise.

© kids-unlimited 2000


Bücher von Käthe Recheis:

Wölfchen Schlaukopf (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
Einst, als es noch keine Menschen aus der Erde gab, beauftragte der große Geist das Wölfchen Schlaukopf, sein Helfer zu sein. Wölfchen Schlaukopf bekam die Macht zu verändern, was nicht gut war auf dieser Erde. Er verwandelte Ungeheuer in Fliegen und ließ Riesenfrösche schrumpfen. Mit Schlauheit und Tücke brachte er den Menschen das Feuer, die Sterne und das Wasser. Wie die Menschen so gebrauchte auch Wölfchen Schlaukopf seine Macht manchmal töricht, manchmal weise.

Der weiße Wolf (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Als Thomas einen weißen Wolf am Waldesrand auftauchen sieht, von dem ein seltsames Leuchten ausgeht, fühlt er sich magisch zu dem Tier hingezogen. Gleichzeitig glaubt er eine Stimme zu hören, die ihn ruft. Der Junge folgt dem Wolf in den Wald - und findet sich in einer anderen Wirklichkeit wieder. Dort erwartet ihn das Mädchen Onari vom Volk der dunklen Leute, das ihn, den Jungen aus der "Welt Jenseits" in ihre Welt hinübergeholt hat, damit sich eine uralte Prophezeiung erfüllen kann ...

Wolfsaga (ab 14 J.)

Jetzt bestellen!
Im Tal der "Flüsternden Winde" scheint die Welt noch in Ordnung zu sein. Akhuna, die Leitwölfin, und ihr Gefährte Palo Kan leben mit ihren drei Jungen - Imiak, Sternschwester und Schiriki - nach dem Gesetz Waka, vor dem alle Tiere gleich sind. Doch eines Tages gerät ihr friedliches Zusammenleben in Gefahr: Das gefürchtete Rudel Zahllos unter seinem Anführer Schogar Kan ist ausgezogen um sich alle Wolfsrudel untertan zu machen. Palo Kan ist sein erstes Opfer, Akhuna wird tödlich verwundet, ihr Rudel muss mit Schogar Kan weiterziehen. Doch Sternschwester, Imiak und Schiriki wollen sich nicht unterordnen und erreichen, dass Schogar Kan sie aus seinem Rudel verstößt... "Käthe Recheis, "grande dame" der österreichischen Kinder- und Jugendliteratur, hat ihr Alterswerk geschrieben: Es ist die Summe ihrer Lebenserfahrungen, ihrer profunden Kenntnisse über Wölfe und gleichzeitig ein utopischer Entwurf." Börsenblatt.

Kleiner Wolf und Wahki Waschbär (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Die Höhle im alten Ahornbaum, das ist die Heimat von Wahki Waschbär. Weil der Kleine aber voller Tatendrang steckt, macht er bald die unliebsame Bekanntschaft mit einem Puma, die ihn fast das Leben kostet. Seine Rettung verdankt er dem Indianerjungen Kleiner Wolf. Der nimmt ihn mit in sein Dorf. Zwar erweist sich Wahki als recht unkonventionelles Haustier, aber schon bald verbindet den "kleinen Menschen", wie die Indianer die Waschbären nennen, und den kleinen Jungen eine innige Freundschaft. Im Frühjahr aber wird Wahkis Sehnsucht nach der Freiheit der Wildnis immer stärker...

Sinopah und das Pony (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Das Fell des Ponys war weiß, mit braunen Flecken, dunkelbraunen und lichtbraunen. Sinopah ging einen Schritt näher. Das Pferd warf den Kopf hoch und stellte die Ohren auf. Wie sanft und freundlich die Augen des Ponys waren! Und der weiße Schweif hing bis auf den Boden. Wie gut mußte es sein, die Hände in die dicke Mähne zu graben. "Pony", rief Sinopah leise, "Pony, mein Pony!" Sinopah wünscht sich nichts mehr als ein eigenes Pferd. Das scheckige Pony, das eines Tages vor ihm steht, sieht genauso aus, wie er es sich immer erträumt hat. Aber es gehört Weiße Wolke, einem alten Indianer. Als der eines Tages nicht zu Hause ist, reitet Sinopah heimlich das Pony. Doch es wirft ihn ab und läuft davon. Eine abenteuerliche und gefährliche Suche beginnt.

Der kleine Biber und seine Freunde (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
Amik scheint verloren. Bei einem grožen Regen wird der kleine Biber weitab von den Eltern und Geschwistern an Land gespült. Hilflos hängt er in den Zweigen eines umgestürzten Baumes. Die Indianerkinder Opeki und Kleiner Bär retten Amik und nehmen ihn zu sich. Das ist der Beginn einer unzertrennlichen Freundschaft.

Kleiner Bruder Watomi (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
Der kleine Indianerjunge Watomi möchte so groß und stark sein wie sein Bruder Matoya. Der kann einfach alles besser als er! Als Watomi wieder einmal ausgelacht wird, geht er weit, weit weg und verkriecht sich hinter einem Busch. Doch da geschieht etwas, was seinen ganzen Mut erfordert! Keiner hätte das dem kleinen Watomi zugetraut… Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kinderbuchpreis und dem Kinderbuchpreis der Stadt Wien. Große Druckschrift für Erstleser.

Bruder der Bären (ab 7 J.)

Jetzt bestellen!
Von seinem Onkel allein im Wald zurückgelassen, fand der kleine Indianerjunge Zuflucht bei den Bären. Er lernte alles, was ein Bär wissen muß und noch viel mehr. Eines Tagers kehrte der Junge zu den Menschen zurück... Eine alte Legende der Irokesen. Sie berichtet von der Freundschaft zwischen Mensch und Tier, von der Achtung vor den Mitgeschöpfen und davon, daß alles auf dieser Erde miteinander verbunden ist.

Kinny-Kinny und der Steinriese (ab 7 J.)

Jetzt bestellen!
Die Geschichte von Kinny-Kinny, der mit List und Mut - und dank der Hilfe seiner Freunde, der Tiere - den gefürchteten Steinriesen besiegt. Käthe Recheis hat sie nach einem alten indianischen Märchen für Kinder neu erzählt.

Käthe Recheis; Georg Bydlinski; Veronica Bilotta: Das kleine Entchen und der große Gungatz (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
Das kleine Entchen lebt an einem Teich. Der große Gungatz lebt in einem Schloss mit sieben Badewannen, für jeden Tag der Woche eine. Doch er ist gierig und will auch im Teich baden. Deshalb lässt er das Entchen verjagen. Das Entchen ist aber nicht so leicht unterzukriegen: Es macht sich auf, um den Teich zurückzugewinnen. Unterwegs freundet es sich mit einem Fuchs, einer Leiter und einem Bach an, die ihm hilfreich zur Seite stehen, als das Entchen sich immer wieder mit dem großen Gungatz anlegt. Und die vier Freunde gewinnen - mit einer gehörigen Portion Sturheit und einem untrüglichen Sinn für Gerechtigkeit.

Kleine Maisblüte (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Es war die Stunde zwischen Nacht und Morgen. Am Himmel erloschen die Sterne. Springmäuse und Wüstenratten huschten im Sande unter den dornigen Büschen umher. Ein Fuchs strich vorüber. Alle in der Hütte schliefen noch. Nur Kleine Maisblüte war schon wach. Sie lag auf der Schlafmatte neben ihrer Großmutter und ihren Geschwistern und war einfach viel zu aufgeregt, um wieder einzuschlafen: Bald würde ein wunderbarer und spannender Tag anbrechen. Käthe Recheis erzählt vom Leben der Papago-Indianer, bevor die Weißen in den Nordwesten Amerikas vordrangen.

König Arthur und die Ritter der Tafelrunde (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
"König Arthur und die Ritter der Tafelrunde", eine der schönsten und bedeutendsten nordischen Sagenstoffe, wird hier in einer einfachen und lebendigen Sprache dargestellt. Sagenumwobene Ritter wie Lanzelot, Gawain und Parcival glänzen auf prächtigen Turnieren, führen Zweikämpfe auf Leben und Tod und haben Kontakt zu der geheimnisvollen Welt der Feen und Zauberer. Vor allem aber sind sie als Ritter König Arthurs auf der Suche nach dem Heiligen Gral. Von ihren Taten, ihren Kämpfen, Siegen, Leiden und schließlich ihrem Untergang wird hier berichtet.

zurück zur Autorenauswahl oder zurück zum Bücherwurm