Märchen und ähnliche Geschichten, Fabeln und Sagen

Andersen, Hans Christian: Hans Christian Andersen Märchen (ab 3J.)

Jetzt bestellen!
2005 jährt sich der Geburtstag des dänischen Märchendichters zum 200. Mal. Aus diesem Anlass sind schon jetzt zwei herausragend illustrierte Jubiläumsausgaben erschienen: Das große Märchenbuch mit Bildern von Joel Steward und dieser von Nikolaus Heidelbach illustrierte Märchen-Band, der neben Klassikern wie "Das hässliche Entlein", "Der standhafte Zinnsoldat", "Die kleine Meerjungfrau" oder "Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern" auch einige klug ausgewählte (und sehr gut übersetzte) unbekannte Texte des Autors enthält.


Heseler, Anne: Der dicke fette Pfannkuchen. (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!
Das berühmte Volksmärchen von dem Pfannkuchen, der allen davonläuft und sich zu guter Letzt von hungrigen Kindern verspeisen lässt.


Sailer, Sibylle: Klein in einer großen Welt. (ab 3J.)

Jetzt bestellen!
Nichts ist schöner, als eine Geschichte vorgelesen zu bekommen. Und nichts ist wichtiger! Denn: Vorlesen regt die Fantasie an, fördert die kindliche Sprachentwicklung, schafft Geborgenheit und Nähe - und ist der Schlüssel zum erfolgreichen Selber-Lesen.
Die schönsten Vorlesegeschichten der Gegenwart, von Sibylle Sailer liebevoll zusammengestellt und von Tilman Michalski so zauberhaft illustriert, dass man sich nur wünschen kann: noch eine Geschichte, bitte.


Boie, Kirsten u. Timm, Jutta: Nee. sagte die Fee. (ab 4 J.)

Jetzt bestellen!
Immer lieb sein ist langweilig. Deshalb beschließt die kleine Fee, statt einer guten lieber eine böse Fee zu werden. Und sie fängt auch gleich damit an, zaubert Familie Reh auf einen Baum, verwandelt Familie Kaninchen in Frösche und versetzt Familie Waschbär in einen hundertjährigen Schlaf. Aber dann verliert sie ihren Zauberstab, und somit hat sie vom Bösesein erst mal die Nase voll.


Collodi, Carlo: Pinocchio. (ab 4 J.)

Jetzt bestellen!
Dies ist die Geschichte vom frechen Holzbengel Pinocchio, der seinem armen Vater Geppetto zunächst nur Kummer bereitet, am Ende aber durch allerlei spannende Abenteuer und lehrreiche Erfahrungen doch noch zur Vernunft kommt und zur Belohnung ein richtiger Junge wird.


Goodall, Jane und Reichstein, Alexander: Der Adler und der Zaunkönig. (ab 4 J.)

Jetzt bestellen!
Naturfreunden ist Jane Goodall seit Jahren auch als Autorin bekannt. Sie hat eine ganze Anzahl von Büchern über das Leben der Schimpansen im afrikanischen Urwald veröffentlicht -- und über die unkonventionelle Methode, mit der sie zu ihren Erkenntnissen gekommen ist: die couragierte englische Wissenschaftlerin teilte über eine längere Zeit Lebensbedingungen und Lebensraum mit den Schimpansen.Jetzt lernen wir Jane Goodall von einer neuen Seite kennen: als Verfasserin eines wunderschönen Kinderbuches, in dem sie von einem Wettstreit der Vögel erzählt. Wer kann wohl am höchsten fliegen? Die Lerche, der Geier und natürlich der Adler beanspruchen diesen Ruhm für sich. Die kluge Eule fordert schließlich alle Vögel zu einem Probeflug auf. Die meisten müssen schnell aufgeben. Und bald stellt sich heraus, dass auch Lerche und Geier den Schnabel zu voll genommen haben. Nur der Adler steigt höher und höher, kein Konkurrent bedrängt ihn mehr, und siegessicher schaut er aus seiner Himmelsnähe auf die anderen Vögel herab. Doch da schlüpft überraschend der winzige Zaunkönig aus dem Gefieder des Adlers. Er hatte sich dort versteckt und sich empor tragen lassen. Nun flattert er für eine kurze Zeit höher als der ermüdete Adler.


Grimm, Jacob und Grimm, Wilhelm: Frau Holle. (ab 4 J.)

Jetzt bestellen!
Die Märchen der Brüder Grimm gehören immer noch zu den Geschichtenfundus, mit dem Kinder aufwachsen. Dieses Bilderbuch erzählt das Märchen von Frau Holle auf kindgerechte Weise, ohne dass der Zauber der Märchenwelt verloren geht. Mit phantasievollen, poetischen Bilder von Imke Sönnichsen. Ein Bilderbuchvergnügen für die ganze Familie.


Kipling, Rudyard und Zwerger, Lisbeth: Wie das Kamel zu seinem Höcker kam. (ab 4 J.)

Jetzt bestellen!
Die alte Fabel von Kipling wurde von Lisbeth Zerger neu aufgelegt und in zarten orientalischen Farben illustriert.


Nordquist, Sven u. Andersen, Hans Christian: Was Vater tut, ist immer richtig (ab 4 J.)

Jetzt bestellen!
Manche behaupten: Was Vater tut, ist immer richtig. Ob diese Aussage wohl stimmt? Hans Christian Andersen hat sich bereits vor mehr als hundert Jahren mit dieser Frage auseinandergesetzt und ein Märchen zu diesem Thema geschrieben.


Jüssen, Anne: Reineke Fuchs. (ab 5 J.)

Jetzt bestellen!
Seit Jahrhunderten fasziniert der listige Fuchs aus der klassischen Tierfabel jede neue Kindergeneration. Aber selten sind seine bekannten Streiche so leicht verständlich und vergnüglich nacherzählt worden wie in diesem Buch, in dem der Fuchs den Zweikampf mit dem Wolf am Ende nicht durch Gewalt, sondern durch seinen unerschöpflichen Wortwitz gewinnt.


Grosche, Erwin: Auf leisen Sohlen. Paulines Traumbuch. (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!

Mittlerweile sind es richtige Kostbarkeiten, die phantasievoll gestalteten Vorlesebücher, die ihren festen Platz auf dem Nachttisch im Kinderzimmer haben und die jeden Abend das richtige Maß an Sandkörnern für die Kleinen bereithalten.
Richtig schöne Traumgeschichten mit allem Drum und Dran hat der Kabarettist und Schauspieler Erwin Grosche zusammengestellt. Da gibt es sieben verschiedene Einschlaftricks, die in ihrer Wirkung recht unterschiedlich sind. Dazu eine große Auswahl an Traumtapeten und nicht zu vergessen jede Menge Geschichten von Pauline.
In ihren Träumen geht es immer recht abenteuerlich zu. Eines nachts ist sie unterwegs, um ihrem kleinen Bruder zu helfen, den Schatz der Könige zu heben. Das ist gar nicht so einfach, denn die Schurken Hatschi Pfeffer und sein Kumpel Udu Hupe sind auch hinter der Schatzkiste her. Welch ein Schreck, als Pauline plötzlich von einem lauten Hupen aus ihrem Traum gerissen wird. Aber alles kein Problem. Jetzt kommt Herr Pschiboli Pschibuli von der Traumstörstelle zum Einsatz. Er kennt sich mit Träumen aus, denn er hat sie alle auf seinen Bildschirmen vor sich.
Die Grafikerin Dagmar Geisler setzt dieses sprachliche Feuerwerk in eine Vielzahl witziger Bilder um, die die Wortakrobatik farblich hervorheben, zum Beispiel das Ohrengrauen-Orchester bringt sie erst richtig zum Klingen.
Und wenn nichts mehr hilft, dann kommt Onkel Theobald, "der nach Geburtstag und schulfrei" riecht, ins Spiel. Sein zweiter Vorname ist Schlaf und wenn er mit seiner tiefen Stimme sanfte Wörter spricht, dann gähnen alle: "Wackelpudding, Max-Planck-Institut, Weichspüler,..."


Preußler, Otfried: Das kleine Gespenst. (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
Durch eine Kirchturmreparatur bleibt die Uhr 12 Stunden stehen und schlägt am Mittag Mitternacht - Zeit für das kleine Gespenst. Doch durch das Sonnenlicht wird aus dem weißen Nachtgespenst ein schwarzes Tagesgespenst. Man kann sich vorstellen, dass es einige Verwirrung stiftet.
auch als



Preußler, Otfried: Der kleine Wassermann. (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
In der Welt der Fische, Schnecken und Muscheln wohnt der kleine Wassermann mit den grünen Haaren, den Hosen aus Fischschuppen und der roten Zipfelmütze. Tagtäglich erlebt er neue Abenteuer, bis es Winter wird und das Eis den Mühlenweiher zudeckt.
auch als



Preußler, Otfried: Der Räuber Hotzenplotz. (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
Kasperl und Seppel machen sich auf den wilden Räuber Hotzenplotz zu fangen, der Großmutters Kaffeemühle gestohlen hat. Unglücklicherweise geraten sie dabei in die Hände des Räubers Hotzenplotz und des bösen Zauberers Zwackelmann.
auch als



Preußler, Otfried: Hotzenplotz 3. (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
Kasperl, Seppel, Großmutter und Herr Dimpfelmoser sind in heller Aufregung: Der Räuber Hotzenplotz ist wieder aufgetaucht und macht wie immer nichts als Schwierigkeiten.
auch als



Preußler, Otfried: Neues vom Räuber Hotzenplotz. Noch eine Kasperlgeschichte. (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
Kasperl, Seppel und der Oberwachtmeister Dimpfelmoser sind bestürzt, denn der Räuber Hotzenplotz ist aus dem Spritzenhaus entflohen, hat die Großmutter entführt und verlangt auch noch Lösegeld.
auch als



Seelig, Renate: Es war ein König in Thule. (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
Die schönsten Sagen und Balladen sind in diesem Hausbuch versammelt, meisterhaft illustriert und farbenprächtig in Szene gesetzt von Renate Seelig.
Neben den bekanntesten Szenen aus den weltberühmten Sagen um Artus, Tristan und Isolde, Robin Hood und den Nibelungen, nacherzählt von so namhaften Autoren wie Otfried Preußler, Rosemary Sutcliff oder Josef Guggenmos, finden sich hier auch die klassischen Balladen von Goethe, Schiller, Fontane und vielen anderen.
Sagen und Balladen eigen ist das Dramatische, aber auch das Zauber- und Märchenhafte - Ritter und Könige, edle Frauen und Zauberer geben sich hier ein Stelldichein und verführen den Leser zu einer Reise an verwunschene Orte.
Ein Buch für Groß und Klein - hier lassen sich Sagenschätze wieder heben, Altes und Neues entdecken!


Aesop, Zwerger, Gärtner: Zwölf Fabeln. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Vor nahezu 2500 Jahren hat der griechische Dichter Äsop seine Fabeln geschrieben. Bis heute haben sie nichts von ihrer Frische und Aktualität eingebüßt. Mit hintergründigem Humor, in knapper bildhafter Sprache erzählen sie von allzu menschlichen Verhaltensweisen und halten uns charmant den Spiegel vor. Belustigt und ein wenig ertappt bleibt ein nachdenklicher Leser zurück.


Baum, Frank: Der Zauberer von Oz. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Der Klassiker der amerikanischen Kinder- und Jugendliteratur neu erzählt und von Lisbeth Zwerger "zauberhaft" illustriert. Es ist die Geschichte von Dorothy, die zusammen mit ihrem kleinen Hund Toto viele Gefahren in einer fremden Welt meistert und dabei gute Freunde findet. Das Mädchen ist auf der Suche nach dem Zauberer von Oz, der ihr als einziger helfen kann, wieder nach Hause in die Menschenwelt zu gelangen.


Blume, Bruno (nach Ludwig Tieck): Der gestiefelte Kater (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Ein urkomisches Theaterspektakel - nicht nur für Kinder!
Wer kennt es nicht, das Märchen vom gestiefelten Kater! Den deutschen Dichter und "König der Romantik" Ludwig Tieck hat die berühmte Kindergeschichte einst zu seiner gleichnamigen Märchenkomödie inspiriert. Jetzt gibt's das romantisch-ironische Stück im Stück erstmals auch im Bilderbuch, neu erzählt von Bruno Blume: Über die Bühne stiefelt unverdrossen der kluge Kater, im Parkett tobt das übellaunige Publikum und hinter den Kulissen rauft sich der verzweifelte Dichter die Haare.
Ein wunderbar witziger und turbulenter Balance-Akt zwischen Phantasie und Wirklichkeit. Zum Lesen und Lachen für große und kleine Theaterfans ab 8 Jahre


Drvenkar, Zoran: Der einzige Vogel, der die Kälte nicht fürchtet. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Ein amüsantes Märchen vom Winter, der nicht aufhören wollte und Ricki, der sich aufmachte, mit dem Winter ein Wörtchen zu reden. Ricki findet das "Hotel der vier Jahreszeiten", wo Frühling, Sommer und Herbst noch in tiefem Schlummer liegen. Nur der Winter ist noch nicht zurückgekehrt - vielleicht steckt der einzige Vogel, der die Kälte nicht fürchtet, dahinter?


Janosch: Janosch erzählt Grimm´s Märchen. 54 ausgewählte Märchen, neu erzählt für Kinder von heute. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Janosch erzählt die Märchen der Brüder Grimm neu und oft ganz anders. Er fabuliert ungeniert und spart nicht mit lustigen Pointen. Einfallsreich und listig erzählt er vom Froschkönig und vom gestiefelten Kater, von der Prinzessin Mäusehaut, von Hans im Glück und wie das eigentlich war mit des Teufels drei goldenen Haaren. Das Lumpengesindel ärgert den Taxifahrer, gegen die schlaue Gans ist der Fuchs machtlos, und Hans mein Igel wird zum gefeierten Medienstar.
auch als



Kästner, Erich: Don Quichotte. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Don Quichotte war ein armer Edelmann, der vor ungefähr 350 Jahren in Spanien gelebt hat. Für sein Leben gern wäre er ein Ritter gewesen: mit einer blitzenden Rüstung, mit Lanze, Schild und Schwert. Zu der Zeit aber, als Don Quichotte lebte, gab es schon lange keine Ritter mehr. Don Quichottes Träume vom Rittertum hätten keinerlei Aufsehen erregt, wenn er sie für sich behalten hätte. Statt dessen machte er sich auf seinem dürren Gaul Rosinante und in der uralten Ritterrüstung seines Urgroßvaters auf den Weg, um den Schwachen und Bedrängten zu helfen, verwegene Feinde zu besiegen, und Provinzen, Inseln, Königreiche und ein Edelfräulein zu erobern. Miguel de Cervantes hat diese Abenteuer im 17. Jahrhundert aufgeschrieben, um sich über den modischen Ritterroman lustig zu machen. Erich Kästner erzählt nun in diesem Buch die Geschichte des Don Quichotte für Kinder nach. Zum Vorlesen und Selberlesen, mit Bildern von Horst Lemke.
auch als



Kästner, Erich: Gullivers Reisen. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Als Arzt hat Lemuel Gulliver in London kein Glück. Es gibt zwar genug Kranke, aber nur wenige finden zu ihm. Da entschließt sich Gulliver, wieder Schiffsarzt zu werden. Am 4. Mai 1699 verlässt die "Antilope" den Hafen und fährt nach Indien. Die ersten Monate geht alles gut. Doch dann gerät das Schiff in einen fürchterlichen Sturm, kentert und versinkt. Gulliver kann sich an Land retten. Als er am anderen Morgen aufwacht, ist er gefesselt, und mindestens vierzig winzige Menschen, die nicht größer als ein Fingernagel sind, krabbeln auf seinem Körper herum. Gulliver ist in Liliput gelandet... Die nächste Reise führt Gulliver nach Brobdingang, in das Land der Riesen. Dieses Mal geht die Reise gut, und es kommt kein Unwetter auf. Doch da die Messgeräte in Unordnung geraten sind und das Trinkwasser knapp geworden ist, entschließt sich der Kapitän, an Land zu gehen. Als Gulliver nach vergeblicher Suche nach Wasser zu seinem Schiff zurückkommt, flüchtet die Schiffsbesatzung gerade vor einem Riesen. Gulliver bleibt allein zurück... Erich Kästner begann 1961 mit der Nacherzählung des Romans von Jonathan Swift, der 1726 unter dem Titel Reisen in verschiedene ferne Länder der Erde. Von Lemuel Gulliver, zuerst Wundarzt, später Kapitän verschiedener Schiffe in England erschienen war. Kästner wählte aus Swifts Roman die ersten beiden Teile, die Reisen nach Liliput und nach Brobdingnag, aus und erzählte sie unter dem Titel Gullivers Reisen für Kinder nach.
auch als



Kästner, Erich: Till Eulenspiegel. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Sehr viele Jahre ist es schon her, seit dieser Till Eulenspiegel in Norddeutschland sein Unwesen trieb und damit zur Sagengestalt wurde: Als größter Schelm des Mittelalters oder gar aller Zeiten. Und so mancher Dichter hat seit damals über seine Streiche und Abenteuer geschrieben.
auch als



Leffler, Silke: Das Fabelbuch von Aesop bis heute (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Dieser Band enthält eine Sammlung der 50 schönsten klassischen und modernen Fabeln, mit Texten u.a. von Aesop, Friedrich Schiller, Jean de la Fontaine, Josef Guggenmos, Wilhelm Busch, Leo Tolstoi, Marie von Ebner-Eschenbach und Novalis. Ein zeitloses Hausbuch für die ganze Familie, durchgehend farbig illustriert mit "fabelhaften" Bildern von Silke Leffler.


Preußler, Otfried: Die kleine Hexe. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Die kleine Hexe ist leider erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen noch nicht für voll genommen. Wenn sie schon keine große Hexe ist, will sie doch wenigstens eine gute sein. Mit diesem Entschluss beginnt ein aufregender Wirbel.
auch als



Preußler, Otfried: Die kleine Hexe. Jubiläums-Ausgabe. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Vor vielen Jahren flog Otfried Preußlers kleine Hexe zum ersten Mal auf ihrem Besen in die Herzen der Kinder. Und was 1957 galt, trifft auch heute noch zu: "Es war einmal eine kleine Hexe, die war erst 127 Jahre alt, und das ist für Hexen noch gar kein Alter." Zum 50. Geburtstag des Titels erscheint der Kinderbuchklassiker wie die Erstausgabe mit Leinenrücken. Und zur Feier des Tages im wertvollen Leinenschuber.
auch als



Alexander, Lloyd: Taran und das Zauberschwein. Band 1 (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Der erste der fünf "Taran"-Bände, für die Lloyd Alexander u.a. die Newbery-Medal erhielt: Tarans abenteuerliche Erlebnisse führen den Leser in die walisische Sagenwelt. Der junge Taran zieht aus , um große Abenteuer zu erleben. Dieser von Otfried Preußler übertragene Band erschien auf der Auswahlliste zum Deutschen Jugendbuchpreis.


Alexander, Lloyd: Taran und die Zauberkatze. Band 2 (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Der Zauberer Dallben ist voll Sorge, als er Taran und Prinzessin Eilonwy an den Königshof ziehen lassen muss. Doch dann wird Eilonwy entführt und Taran muss viele Abenteuer bestehen. Erst die Zauberkatze Llyan bringt die Rettung. In neue Rechtschreibung


Alexander, Lloyd: Taran und der Zauberkessel. Band 3 (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!



Alexander, Lloyd: Taran und das Zauberschwert. Band 4 (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Dies ist der letzte spannende Band über Taran und seine Freunde, der ins Deutsche übersetzt wurde.


Hühnerfeld, Paul: Der Kampf um Troja. Griechische Sagen. (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Die Geschichte vom Trojanischen Krieg und von den Irrfahrten des Odysseus erzählt der Autor mit Witz und Pfiff, aber auch mit Ehrfurcht vor dem großen Sagenstoff. Für Kinder und Jugendliche ist dies die erste Bekanntschaft mit den Griechen Achill, Helena, Agamemnon und vor allem mit dem klugen Odysseus. Seine List mit dem hölzernen Pferd lockt die Trojaner in eine Falle, und so können die Griechen nach zehnjährigem Kampf die Stadt Troja besiegen.


Preußler, Otfried: Krabat. (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Otfried Preußler hat hier Motive der Volkssage zu einer Geschichte von unheimlicher Spannung verwoben, die Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen zu fesseln versteht. Die klare, einfache und überlegene Komposition dieser Geschichte von magischen Spiel um die Freiheit eines Menschen verleihen ihr Eindringlichkeit und hohen literarischen Rang.
auch als



Barron, Thomas A.: Merlin. Wie alles begann. (ab 12 J.)

Jetzt bestellen!
Sagengestalten eignen sich ganz besonders gut als Romanhelden: Jeder kennt sie, und doch ist über ihr tatsächliches Leben so wenig bekannt, dass der Autor in völliger Freiheit drauflos fabulieren kann. Diese Möglichkeit nutzt auch Thomas A. Barron weidlich -- und erzählt auf fast vierhundert Seiten vom sagenhaften Merlin. Und zwar von jener Zeit, als Merlin noch nicht der berühmteste aller Zauberer war, noch nicht der weise Lehrmeister des jungen König Arthus, sondern ein Kind, dessen Mutter seine Herkunft mit einem geheimnisvollem Schweigen umgibt.
Als der junge Merlin nach und nach eine Ahnung von den übernatürlichen Kräften bekommt, die wohl in ihm schlummern müssen, zieht er alleine los, um das Rätsel seiner Abstammung zu lösen. Es verschlägt ihn nach Fincayra -- einer seltsamen Insel, einem "Ort der vielen Wunder", wo er so manches Abenteuer zu bestehen hat. Weil er aber im Waldmädchen Rhia und im winzig kleinen Riesen Shim und dessen mutigem Falken treue Begleiter findet, kommt er auf dieser unbekannten Insel am Ende sogar dem Geheimnis seiner Herkunft auf die Spur. Mehr aber soll hier freilich nicht verraten werden. Schon deshalb, weil Thomas A. Barron es versteht, die Spannung in seinem lebendig erzählten Fantasy-Schmöker für Jugendliche bis zum Ende nicht einen Deut abflauen zu lassen.


Barron, Thomas A.: Merlin und der Zauberspiegel. (ab 12 J.)

Jetzt bestellen!
Merlin übt seine Zauberkünste. Ein misslungener Springzauber versetzt ihn und Hallia ins verhexte Moor, wo Merlins Schwert von einem Vogel entführt wird. Bei ihrer Suche treffen sie auf einen jungen Mann, Ector. Merlin droht der tödlichen Verletzung eines Killerkäfers zu erliegen. Heilung kann nur der magische Schlüssel bringen, eines der sieben weisen Werkzeuge Fincayras.Als sie ihn nach zahllosen Abenteuern gefunden haben, erscheint Merlins alte Gegenspielerin Nimue: Schlüssel gegen Schwert, lautet ihr Angebot. Merlin setzt den Schlüssel jedoch ein, um den Zauber zu brechen, den sie über die Moorghule verhängt hat. Das Schwert steckt fest in einem Stein, nur Ector kann es herauszuziehen. Er gesteht, dass er aus einer anderen Zeit stammt, und verspricht, Merlin durch den Zeitspiegel nach Gramarye zu seinem Meister zu bringen, der ihn wird heilen können. Die wallenden Zeitnebel bringen sie zu Ectors Meister, der zu Merlins Verblüffung denselben Namen trägt wie er: Merlin steht sich selbst gegenüber! Und Ectors richtiger Name ist Artus ... Ein Festmahl zu dritt krönt das ungewöhnliche Zusammentreffen. Auf dem Weg zurück durch die Zeitnebel wird Merlin klar, dass sein wahres Bild in ihm selbst liegt. Er hat den ªSpiegel, der kein Licht braucht´ entdeckt. Auch der vierte Teil der Merlin-Saga ist voller Leidenschaft und Tiefgründigkeit und bereichert die Legende um eine faszinierende neue Dimension.


Barron, Thomas A.: Merlin und die Feuerproben. (ab 12 J.)

Jetzt bestellen!
Es tut mir leid, Merlin, dir sagen zu müssen, dass du nun nicht mehr so mächtig bist. Ich habe dir etwas genommen, das einst dir gehörte. Ich meine nicht dein Schwert - ich spreche von deiner Magie ...
Als Merlin die Probe zum Magier bestehen will, geht seine eigens dafür gebaute Harfe in Flammen auf. An ihrer Stelle erscheint die Zwergenkönigin Urnalda, in deren Schuld Merlin steht. Drohend fordert sie nun ihrerseits Merlins Hilfe ein. Er soll den aus jahrzehntelangem Schlaf erwachten feuerspeienden Drachen ªWings of Fire´ bekämpfen. Obwohl Merlin selbst mit seinem sicheren Tod rechnen muss, sieht er keinen anderen Ausweg, als der Aufforderung nachzukommen. Doch Urnalda lockt ihn in eine Falle: Mit einem Zauber raubt sie ihm all seine magischen Kräfte, um ihn dem Drachen zu opfern und ihr eigenes Land zu retten. Doch Merlin wird in letzter Minute von einem der vielen fantastischen Wesen Fincayras gerettet. Mehr denn je fühlt er sich verpflichtet das Land vor dem Drachen zu retten und so bricht er auf in den ungleichen KampfT.A. Barron wuchs in Massachusetts auf. Er studierte in Princeton und Oxford Philosophie, Politik und Wirtschaftswissenschaft, war Manager und später selbständiger Unternehmer. Heute lebt er als freier Autor mit seiner Frau und fünf Kindern in Boulder, Colorado.


Barron, Thomas A.: Merlin und die Flügel der Freiheit. (ab 12 J.)

Jetzt bestellen!
Nach den vielen Prüfungen, die Merlin bestanden hat, scheint sein Leben auf Fincayra in ruhigen Bahnen zu verlaufen. Er genießt das Zusammensein mit Hallia, der jungen Hirschfrau, und durchlebt seine erste scheue Liebe. Da schreckt ihn die düstere Prophezeiung des großen Geistes Dagda auf: Fincayra wird in der längsten Nacht des Jahres aufhören zu bestehen, wenn es nicht gelingt, alle Bewohner zu vereinen, um den Ansturm des Herrn der Unterwelt, Rhita Gawr, abzuwehren. Die Zeit ist knapp, wie soll Merlin alle rechtzeitig herbeirufen? Außerdem sieht er sich seinem schlimmsten Feind gegenüber, der ihm seltsam vertraut vorkommt. Es ist ein grausamer Krieger mit Schwertern statt Armen. Der fünfte und letzte Teil der Merlin-Saga stellt ihren Höhepunkt dar. Meisterhaft variiert T. A. Barron das klassische Thema des Wissens durch Mitleid.


Barron, Thomas A.: Merlin und die sieben Schritte zur Weisheit. (ab 12 J.)

Jetzt bestellen!
Auf Fincayra, der fantastischen Insel irgendwo zwischen den Welten, fühlt Merlin seine magischen Kräfte wachsen. Das macht ihn stolz, aber auch hochmütig - und einsam. Schließlich wagt er den Zauber, seine Mutter zu sich auf die Insel zu holen. Doch kaum angekommen, wird sie von Merlins ärgstem Feind vergiftet. Retten kann sie jetzt nur noch Dagdas lebensspendendes Elexier. Merlin weiß, dass er Dagdas Heimat nur betreten darf, wenn er zuvor die sieben Schritte zur Weisheit ergründet hat. Vor ihm liegt eine weite und gefährliche Reise durch das ganze Land - und die Zeit drängt. Dennoch will er wagen, was einst seinem Großvater, Fincayras größtem Weisen, das Leben gekostet hatte...


Carstensen, Richard: Griechische Sagen. (ab 12 J.)

Jetzt bestellen!
Wie lebendig sind noch heute die Gestalten des griechischen Altertums! Wie wunderbar klingen die Namen von Prometheus, Europa, Perseus, Philemon und Baucis, Opheus und Eurydike, Daidalos und Ikaros; wie schicksalsschwer sind die Sagen von Tantalos und Niobe, von Theseus und Oidipus; wie abenteuerlich und ereignisreich sind die Geschichten von Herakles, von den Argonauten, vom Kampf um Troja, vom Schicksal der Tantaliden und von den Irrfahrten des Odysseus! Mit Ehrfurcht und Bewunderung sieht man die Erde mit ihren Göttern und Halbgöttern den Kampf mit Riesen und Naturgewalten beginnen. Der leuchtende Held tritt der Rohheit entgegen und die Vernunft ringt der Leidenschaft den Sieg ab. Gustav Schwab hatte im 19. Jahrhundert der Jugend die wertvollsten griechischen Sagen erzählt. Richard Carstensen hat die Sagen neu bearbeitet und ergänzt. So entstand diese moderne große, interessante bebilderte Ausgabe der griechischen Sagen.


Morris, Gerald: Der kecke Knappe und sein König. (ab 12 J.)

Jetzt bestellen!
Eine Parodie auf die Artus-Sage. Hier wird mit einem "Antihelden" das Heldentum von einer anderen Seite beleuchtet.


Schami, Rafik: Der fliegende Baum. Die schönsten Märchen, Fabeln und phantastischen Geschichten (ab 12 J.)

Jetzt bestellen!
Ein bunter Bilderbogen voller Phantasie: Warum nur kommen einem immer die Tränen, wenn man Zwiebeln schneidet? Das liegt an Amin, dessen trauriges Schicksal einst niemand beweinen wollte. Und daß Knoblauch so wunderbar schmeckt, sein Geruch aber so hartnäckig ist, verdanken wir Knob, der der größte Entfesselungskünstler aller Zeiten war. Bei Rafik Schami verbinden sich uralte arabische Erzähltraditionen hintergründig, klug und humorvoll mit den Erfahrungen und Erlebnissen der heutigen Zeit.


Crossley-Holland, Kevin: Artus - Der magische Spiegel. (ab 14 J.)

Jetzt bestellen!
Dieser Roman ist eine fesselnde Mischung aus Fantasy, Historie und der Artus-Sage. Artus schreibt sein Tagebuch. In einem Stein erlebt er die überlieferte Artusgeschichte, die sich plötzlich mit seiner eigenen Biographie vermischt.


Schami, Rafik: Der ehrliche Lügner. Roman von tausendundeiner Lüge (ab 14 J.)

Jetzt bestellen!
Sadik, der Geschichtenerzähler, braucht 1001 Lüge, um der Wahrheit näherzukommen. In der Erinnerung mischen sich seine Geschichten mit dem Leben der alten Stadt Morgana. Und er erinnert sich an den Circus India, der mit seinen Tieren eines Tages nach Morgana kam und wegen des Bürgerkriegs für lange Zeit bleiben mußte. Ohne den Circus hätte Sadik die Geschichten vielleicht nie erzählt. Oder war es seine Liebe zu Mala, der Seiltänzerin, die ihn zum Erzähler machte?


zurück zum Bücherwurm