Tiergeschichten

Carle, Eric: Brauner Bär, wen siehst denn du? (ab 2 J.)

Jetzt bestellen!
Dies ist das Buch, mit dem die Bilderbuchkarriere von Eric Carle begann


Carle, Eric: Die kleine Raupe Nimmersatt. (ab 2 J.)

Jetzt bestellen!

Eric Carles Kleine Raupe Nimmersatt gehört mit Sicherheit zu den ersten Bilderbüchern, die im Kinderzimmer auf dem Regal Einzug halten und die sich seit Jahren ungebrochener Beliebtheit bei den kleinen Lesern erfreuen, die meistens noch gar nicht selber lesen, sondern nur genußvoll der hemmungslosen Völlerei der kleinen gefräßigen Raupe lauschen.

Wer kennt das nicht, dieses wilde Durcheinander im Bauch, das die kleine Raupe in sich hineinschaufelte. Der Anfang ist noch richtig gesund. "Am Montag fraß sie sich durch einen Apfel. Aber satt war sie noch immer nicht." Am Dienstag müssen es dann schon zwei Birnen sein, am Donnerstag vier Erdbeeren und am Freitag sogar fünf Apfelsinen. Richtig toll ist die Steigerung am Sonnabend. Da langt sie noch einmal richtig zu und jedes Kind zählt mit Begeisterung all die wunderbaren Köstlichkeiten mit, die sich die Raupe gönnt: "Ein Stück Schokoladenkuchen, eine Eiswaffel, eine saure Gurke, eine Scheibe Käse, ein Stück Wurst, einen Lolli, ein Stück Früchtebrot, ein Würstchen, ein Törtchen und ein Stück Melone." Diese Orgie endet nicht mit dem gewohnten Satz: "Aber satt war sie noch immer nicht." Nein, es heißt lapidar: "An diesem Abend hatte sie Bauchschmerzen!"

Jedes Kind hat diese schmerzvolle Erfahrung schon selbst einmal gemacht und kann mitfühlen, wie die arme kleine Raupe jetzt leidet. Aber am nächsten Tag ist wieder alles bestens und die Raupe macht sich nach einem gesunden grünen Blatt daran, sich in ihren Kokon zu verspinnen und alle dürfen gespannt sein auf den prächtigen farbenfrohen Schmetterling, der sich ganz am Ende des Buches in seiner vollen strahlenden Pracht entfaltet.

Eric Carle erobert die Kinderherzen mit seiner ihm eigenen Technik der Collage in kräftigen Farben. Zudem hat er noch so viele Kleinigkeiten in seinem Bilderbuch versteckt, die alle von den Kleinen begeistert aufgenommen werden: Da werden die Wochentage aufgezählt, alle Verse auswendig mitgesprochen, genüßlich in allen Löchern gebohrt, die die Raupe gefressen hat, und zum guten Schluß weiß jedes Kind, daß aus so einer unscheinbaren grünen Raupe ein wunderschöner Schmetterling entsteht. Welches Bilderbuch bietet eine solche Fülle an Möglichkeiten?

auch als



Carle, Eric: Die kleine Raupe Nimmersatt. Cassette. (ab 2 J.)

Jetzt bestellen!
Eric Carles Kleine Raupe Nimmersatt gehört mit Sicherheit zu den ersten Bilderbüchern, die im Kinderzimmer auf dem Regal Einzug halten und die sich seit Jahren ungebrochener Beliebtheit bei den kleinen Lesern erfreuen, die meistens noch gar nicht selber lesen, sondern nur genußvoll der hemmungslosen Völlerei der kleinen gefräßigen Raupe lauschen. Hier besonders gut auf der Cassette zu hören.

Wer kennt das nicht, dieses wilde Durcheinander im Bauch, das die kleine Raupe in sich hineinschaufelte. Der Anfang ist noch richtig gesund. "Am Montag fraß sie sich durch einen Apfel. Aber satt war sie noch immer nicht." Am Dienstag müssen es dann schon zwei Birnen sein, am Donnerstag vier Erdbeeren und am Freitag sogar fünf Apfelsinen. Richtig toll ist die Steigerung am Sonnabend. Da langt sie noch einmal richtig zu und jedes Kind zählt mit Begeisterung all die wunderbaren Köstlichkeiten mit, die sich die Raupe gönnt: "Ein Stück Schokoladenkuchen, eine Eiswaffel, eine saure Gurke, eine Scheibe Käse, ein Stück Wurst, einen Lolli, ein Stück Früchtebrot, ein Würstchen, ein Törtchen und ein Stück Melone." Diese Orgie endet nicht mit dem gewohnten Satz: "Aber satt war sie noch immer nicht." Nein, es heißt lapidar: "An diesem Abend hatte sie Bauchschmerzen!"

Jedes Kind hat diese schmerzvolle Erfahrung schon selbst einmal gemacht und kann mitfühlen, wie die arme kleine Raupe jetzt leidet. Aber am nächsten Tag ist wieder alles bestens und die Raupe macht sich nach einem gesunden grünen Blatt daran, sich in ihren Kokon zu verspinnen und alle dürfen gespannt sein auf den prächtigen farbenfrohen Schmetterling, der sich ganz am Ende des Buches in seiner vollen strahlenden Pracht entfaltet.


Carle, Eric: Die kleine Raupe Nimmersatt. CD (ab 2 J.)

Jetzt bestellen!

Eric Carles Kleine Raupe Nimmersatt gehört mit Sicherheit zu den ersten Bilderbüchern, die im Kinderzimmer auf dem Regal Einzug halten und die sich seit Jahren ungebrochener Beliebtheit bei den kleinen Lesern erfreuen, die meistens noch gar nicht selber lesen, sondern nur genußvoll der hemmungslosen Völlerei der kleinen gefräßigen Raupe lauschen.

Wer kennt das nicht, dieses wilde Durcheinander im Bauch, das die kleine Raupe in sich hineinschaufelte. Der Anfang ist noch richtig gesund. "Am Montag fraß sie sich durch einen Apfel. Aber satt war sie noch immer nicht." Am Dienstag müssen es dann schon zwei Birnen sein, am Donnerstag vier Erdbeeren und am Freitag sogar fünf Apfelsinen. Richtig toll ist die Steigerung am Sonnabend. Da langt sie noch einmal richtig zu und jedes Kind zählt mit Begeisterung all die wunderbaren Köstlichkeiten mit, die sich die Raupe gönnt: "Ein Stück Schokoladenkuchen, eine Eiswaffel, eine saure Gurke, eine Scheibe Käse, ein Stück Wurst, einen Lolli, ein Stück Früchtebrot, ein Würstchen, ein Törtchen und ein Stück Melone." Diese Orgie endet nicht mit dem gewohnten Satz: "Aber satt war sie noch immer nicht." Nein, es heißt lapidar: "An diesem Abend hatte sie Bauchschmerzen!"

Jedes Kind hat diese schmerzvolle Erfahrung schon selbst einmal gemacht und kann mitfühlen, wie die arme kleine Raupe jetzt leidet. Aber am nächsten Tag ist wieder alles bestens und die Raupe macht sich nach einem gesunden grünen Blatt daran, sich in ihren Kokon zu verspinnen und alle dürfen gespannt sein auf den prächtigen farbenfrohen Schmetterling, der sich ganz am Ende des Buches in seiner vollen strahlenden Pracht entfaltet.

Eric Carle erobert die Kinderherzen mit seiner ihm eigenen Technik der Collage in kräftigen Farben. Zudem hat er noch so viele Kleinigkeiten in seinem Bilderbuch versteckt, die alle von den Kleinen begeistert aufgenommen werden: Da werden die Wochentage aufgezählt, alle Verse auswendig mitgesprochen, genüßlich in allen Löchern gebohrt, die die Raupe gefressen hat, und zum guten Schluß weiß jedes Kind, daß aus so einer unscheinbaren grünen Raupe ein wunderschöner Schmetterling entsteht. Welches Bilderbuch bietet eine solche Fülle an Möglichkeiten?


Carle, Eric: Die kleine Raupe Nimmersatt. Riesenausgabe (ab 2 J.)

Jetzt bestellen!

Eric Carles Kleine Raupe Nimmersatt gehört mit Sicherheit zu den ersten Bilderbüchern, die im Kinderzimmer auf dem Regal Einzug halten und die sich seit Jahren ungebrochener Beliebtheit bei den kleinen Lesern erfreuen, die meistens noch gar nicht selber lesen, sondern nur genußvoll der hemmungslosen Völlerei der kleinen gefräßigen Raupe lauschen.

Wer kennt das nicht, dieses wilde Durcheinander im Bauch, das die kleine Raupe in sich hineinschaufelte. Der Anfang ist noch richtig gesund. "Am Montag fraß sie sich durch einen Apfel. Aber satt war sie noch immer nicht." Am Dienstag müssen es dann schon zwei Birnen sein, am Donnerstag vier Erdbeeren und am Freitag sogar fünf Apfelsinen. Richtig toll ist die Steigerung am Sonnabend. Da langt sie noch einmal richtig zu und jedes Kind zählt mit Begeisterung all die wunderbaren Köstlichkeiten mit, die sich die Raupe gönnt: "Ein Stück Schokoladenkuchen, eine Eiswaffel, eine saure Gurke, eine Scheibe Käse, ein Stück Wurst, einen Lolli, ein Stück Früchtebrot, ein Würstchen, ein Törtchen und ein Stück Melone." Diese Orgie endet nicht mit dem gewohnten Satz: "Aber satt war sie noch immer nicht." Nein, es heißt lapidar: "An diesem Abend hatte sie Bauchschmerzen!"

Jedes Kind hat diese schmerzvolle Erfahrung schon selbst einmal gemacht und kann mitfühlen, wie die arme kleine Raupe jetzt leidet. Aber am nächsten Tag ist wieder alles bestens und die Raupe macht sich nach einem gesunden grünen Blatt daran, sich in ihren Kokon zu verspinnen und alle dürfen gespannt sein auf den prächtigen farbenfrohen Schmetterling, der sich ganz am Ende des Buches in seiner vollen strahlenden Pracht entfaltet.

Eric Carle erobert die Kinderherzen mit seiner ihm eigenen Technik der Collage in kräftigen Farben. Zudem hat er noch so viele Kleinigkeiten in seinem Bilderbuch versteckt, die alle von den Kleinen begeistert aufgenommen werden: Da werden die Wochentage aufgezählt, alle Verse auswendig mitgesprochen, genüßlich in allen Löchern gebohrt, die die Raupe gefressen hat, und zum guten Schluß weiß jedes Kind, daß aus so einer unscheinbaren grünen Raupe ein wunderschöner Schmetterling entsteht. Welches Bilderbuch bietet eine solche Fülle an Möglichkeiten?

auch als



Banks, Kate: Augen zu, kleiner Tiger. (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!
Immer wieder fällt dem kleinen Tiger ein Grund mehr ein, warum er seine Augen nicht zumachen kann: >Dann kann ich den Himmel nicht mehr sehen>, meint er. Oder den Baum. Oder den Vogel mit den blauen Federn. Doch geduldig erklärt ihm seine Mutter, dass er viel mehr sehen könne, wenn er erst einmal träume, ja sogar fliegen könne er dann. > Aber was, wenn ich falle?> > Dann bin ich da und fang dich auf> , sagt seine Mutter. Und so gelingt es ihr schließlich den kleinen Tiger dazu zu bewegen, seine Augen zuzumachen.


Carle, Eric: Das Geheimnis der acht Zeichen. Ein Spiel- Bilder-Buch (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!

Eines Abends findet Felix einen Brief mit acht geheimnisvollen Zeichen. 'Wenn der Halbmond aufgeht, geh auf den hellsten Stern zu. Du kommst an einen großen Mond...' Schritt für Schritt folgt Felix der rätselhaften Botschaft und entdeckt das Geheimnis der acht Zeichen. Die vielen verschiedenen gestanzten Seiten machen dieses Buch für jedes Kind zu einem einzigartigen Spiel-Bilder-Buch!


Carle, Eric: Das kleine Chamäleon Kunterbunt (ab 3 J)

Jetzt bestellen!

Viele Kinder überall in der Welt haben Eric Carle bei diesem Buch geholfen. Ihnen ist es gewidmet.
Das Chamäleon Kunterbunt kann mehr als nur seine Farbe ändern. Es kann auch die Gestalt anderer Tiere annehmen - jedenfalls ein bisschen. Ihm wachsen Fischflossen, ein Hirschgeweih, ein Giraffenhals, ein Elefantenrüssel - was es sich nur wünscht! Schließlich wird es so kunterbunt und unbeweglich, daß es nur noch einen Wunsch hat: das zu sein, was es vorher war - ein ganz einfaches Chamäleon.


Carle, Eric: Das kleine Glühwürmchen (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!

Ein klitzekleines Glühwürmchen saust auf der Suche nach Artgenossen durch die Nacht. Doch es erfährt bald, daß nicht alles, was leuchtet, ein Glühwürmchen sein muß. Autoscheinwerfer und Kerzen erhellen die Nacht, die Augen mancher Tiere blitzen im Dunkeln. Endlich nach langem, langem Flug trifft es auf einen Schwarm leuchtender und blinkender Glühwürmchen. Und da alle Glühwürmchen im Hinterleib - ganz modern - eine Diode tragen, haben Kinder das Vergnügen, die Glühwürmchen wirklich leuchten und ihre Blinksignale aussenden zu sehen.


Carle, Eric: Der kleine Käfer Immerfrech (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!
Zwei Marienkäfer leben auf einem Pflanzenblatt und streiten sich so lange, bis der eine, der frechste von beiden, sich nach größeren Feinden umsieht: Auf seinem Streitzug legt er sich zuerst einmal mit der Wespe an, und sein letzter Gegner ist der Wal. Je größer die Tiere werden, um so größer wird die Schrift, und auch die Buchseiten wachsen mit. Das wäre ja gelacht, wenn Eric Carle hier nichts besonderes eingefallen wäre!
auch als



Carle, Eric: Der kleine Käfer Immerfrech / Die kleine Maus sucht einen Freund. Cassette. (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!
Zwei Marienkäfer leben auf einem Pflanzenblatt und streiten sich so lange, bis der eine, der frechste von beiden, sich nach größeren Feinden umsieht: Auf seinem Streitzug legt er sich zuerst einmal mit der Wespe an, und sein letzter Gegner ist der Wal. Je größer die Tiere werden, um so größer wird die Schrift, und auch die Buchseiten wachsen mit. Das wäre ja gelacht, wenn Eric Carle hier nichts besonderes eingefallen wäre!


Carle, Eric: Der kleine Käfer Immerfrech / Die kleine Maus sucht einen Freund. CD (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!
Zwei Marienkäfer leben auf einem Pflanzenblatt und streiten sich so lange, bis der eine, der frechste von beiden, sich nach größeren Feinden umsieht: Auf seinem Streitzug legt er sich zuerst einmal mit der Wespe an, und sein letzter Gegner ist der Wal. Je größer die Tiere werden, um so größer wird die Schrift, und auch die Buchseiten wachsen mit. Das wäre ja gelacht, wenn Eric Carle hier nichts besonderes eingefallen wäre!


Carle, Eric: Die Affenmutter liebt ihr Kind. Ein Tierkinder-Bilderbuch. (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!

Ein Buch von Tierkindern und ihren Müttern: von Affen, Elefanten, Kängurus, Bären, Pinguinen, Füchsen, Robben, Löwen, Schwänen, Rehen, Delphinen und Giraffen. Aber zugleich auch ein Bilderbuch, in dem es um Menschenkinder und ihre Mütter geht.
Eric Carle hat in seinem unverwechselbaren Stil schöne farbige Tierbilder geschaffen, und Viktor Christen hat dazu eingängige, leicht verständliche Verse verfaßt, die kleine Kinder gern aufnehmen und mit sich "herumtragen" werden.


Carle, Eric: Die Biene und der Räuber. Ein Spielbilderbuch (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!

Ein farbenfrohes Spiel-und Sachbilderbuch vom faszinierenden und geheimnisvollen Leben der Honigbiene. Schon für die Kleinsten verständlich. Mit zusätzlichen Informationen für die Großen, die gern auf neugierige Kinderfragen antworten.


Carle, Eric: Die kleine Grille singt ihr Lied. Mit Grillenzirpen. (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!
Ein Vorlesen- und Zuhören-Buch über den Gesang der kleinen Grille.


Carle, Eric: Die kleine Maus sucht einen Freund. (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!
Die kleine Maus ist einsam und allein und wünscht sich nichts lieber als einen Freund. Aber die großen Tiere wollen nichts von ihr wissen. Erst als sie einer anderen Maus begegnet, findet sie einen Freund und ein Zuhause. Ratespiel, Poesie und Witz, verbunden mit naturkundlicher Information: ein ganz besonders schönes und originelles Bilderbuch.


Carle, Eric: Die kleine Spinne spinnt und schweigt. (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!
Die Kinder können erleben und erfühlen, wie von Seite zu Seite das Netz der Spinne wächst und warum es ihr gar nichts ausmacht, dabei ruhig zu bleiben, denn am Ende ...


Carle, Eric: Eins, zwei, drei, ein Zug zum Zoo (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!
Zehn Wagen zieht die alte Dampflokomotive, und was auf und in diesen Waggons steht, kriecht, flattert, kreischt und pfeift, reicht aus, um einen ganzen Zoo zu bevölkern. Eric Carles einfallsreiches, farbenfrohes Bilderbuch zum Zählenlernen - ohne Text, aber voller Ereignisse - ist ein moderner Klassiker der Kinderliteratur: seit mehr als zwanzig Jahren nun bekannt, beliebt und immer wieder gern "gelesen" in Elternhaus und Kindergarten


Carle, Eric: Eric Carle's Großes Tierbilderbuch. Jubiläumsausgabe. (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!
Ob Tiger oder Tintenfisch, Schnecke oder Schnabeltier - Eric Carle ist kein Tier zu groß, zu klein oder zu unbedeutend. Alle haben Platz in seinem bunten Bilderbuchzoo. Seine fröhlichen, farbenfrohen Illustrationen verbinden sich mit den schönen Tiergedichten aus alter und neuer Zeit zu einem herrlichen Guck- und Vorlesespaß. Auch bereits für kleine Kinder.


Carle, Eric: Hallo, roter Fuchs (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!

" Hallo, roter Fuchs " , sagte der kleine Frosch. " Willkommen auf meiner Geburtstagsparty! " " Aber das ist doch gar kein roter Fuchs " , sagte Mama Frosch. " Das ist ein grüner Fuchs. " Doch plötzlich sieht auch Mama Frosch einen roten Fuchs. Denn schaut man lange genug auf den grünen Fuchs und anschließend auf den schwarzen Punkt auf der gegenüberliegenden weißen Seite, so erscheint der Fuchs dort - wie durch ein Wunder - in roter Farbe.
In Eric Carles neuem Bilderbuch entdecken Kinder mit eigenen Augen das faszinierende Wechselspiel der Komplementärfarben. So wird die blaue Katze orange, der gelbe Schmetterling lila und die rote Schlage grün. Diese wunderbare Umsetzung von Goethes Farbenlehre ist eine Augenweide nicht nur auf den ersten, sondern auch auf den zweiten Blick.


Carle, Eric: Kleine Wolke. (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!
Eine kleine Wolke schwebt zur Erde herab und verwandelt sich: in ein Schaf, in ein Flugzeug, in einen Haifisch, in einen Hasen, der über die Wiese hoppelt, und in einen Clown mit einem großen Hut. Das macht sie solange, bis sie mit anderen Wolken zusammen zu einer einzigen großen Regenwolke wird.


Duncan Edwards, Pamela und Cole, Henry: Honk. Die Geschichte einer Prima-Schwanerina. (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!
Die Schwanendame Mimi wünscht sich nichts sehnlicher als Balletttänzerin zu werden. Sie übt ununterbrochen. Als das Ballett 'Schwanensee' in der Pariser Oper gezeigt wird, erkennt Mimi ihre große Chance. Mit allen Mitteln und Tricks versucht sie lange vergeblich, in die Vorstellung zu gelangen und wird aber schließlich doch noch zum Star des Abends.


Jenkins, Martin u. Chapman, Jane: Ein Pinguin wird groß. (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!
Dieses Buch über die Kaiserpinguine zeigt, wie der Pinguinvater seine Aufgabe sehr Ernst nimmt, zwei Monate lang das Pinguinei auf seinen Füßen zu balancieren und zu wärmen.


Leber, Benjamin u. Ursula: Die Geschichte vom kleinen Hund, der nicht bellen konnte. (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!
Das weiß doch jedes Kind: Alle Hunde bellen! Alle, bis auf den kleinen Hund aus der fesselnden Geschichte von Ursula und Benjamin Lebert. Denn so sehr der kleine Hund sich auch jeden Tag anstrengt, es will kein noch so kleines 'Wau' aus seiner weißen Schnauze kommen. Seine fünf Hundegeschwister und sogar der Bauer mit seiner Frau lachen über den armen kleinen Kerl, denn Bellen ist doch das einfachste auf der Welt! Traurig läuft der kleine Hund weg, auf der Suche nach jemandem, der ihm das bellen beibringt. Auf der Wiese trifft er die Kuh und das schwarze Schaf, am Wegrand die getigerte Katze, am Teich den Frosch und auf dem Baum den großen Vogel. Alle zeigen ihm, wie sie muhen, mähen, miauen, quaken und uhuhen können. Aber wie man bellt, das weiß der kleine Hund immer noch nicht. Müde und enttäuscht kehrt er am Abend auf den Hof zurück. Und mitten in der Nacht passiert es dann: und auf einmal ist alles ganz einfach!


Schami, Rafik: Das ist kein Papagei (ab 3 J.)

Jetzt bestellen!
Das neue Haustier von Lina und ihren Eltern ist, wie vom Zoohändler empfohlen, ein Papagei. Weil Papageien schön sind und klug. Doch dieser weigert sich partout zu sprechen, und niemand versteht warum. Auþer Lina, die ganz genau weiþ, was er hat. Sie könnte ihren Eltern eigentlich alles erklären. Aber Kindern hört ja keiner zu.


Scheffler, Axel: Das Grüffelokind (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!
Das Grüffelokind ist da! Beherzt und mutig zieht es los, denn es will endlich wissen, ob es die große böse Maus wirklich gibt. Eine echte Fortsetzung des Klassikers Der Grüffelo.Der dunkle Wald, so warnt der Grüffelo sein Kind, ist voller Gefahren...


Sis, Peter: Ein Hund für Madlenka. (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!
Madlenka wünscht sich nichts sehnlicher als einen Hund. In Gedanken hat sie sich ihren Lieblingshund schon viele tausend Male ausgemalt. Wenn nur nicht ihre Eltern dagegen wären. Da hat Madlenka plötzlich eine Idee: Mit der Leine in der Hand zieht sie los, besucht ihre Freunde in der Nachbarschaft und zeigt ihnen ihren Hund. Und Madlenkas Freunde spielen gerne mit, denn jeder hat schon einmal den Traum von einem vierbeinigen Freund geträumt.


Beuscher, Armin: Über den großen Fluss. (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!
Der Waschbär ist traurig, weil sein Freund Hase gestorben ist. er spürt jedoch, dass Hase in den Gedanken immer bei ihm ist.
Ein Bilderbuch über den Tod und darüber, dass man wie getrennt wird, wenn man sich liebhat und aneinander denkt.


Goodall, Jane und Reichstein, Alexander: Der Adler und der Zaunkönig. (ab 4 J.)

Jetzt bestellen!
Naturfreunden ist Jane Goodall seit Jahren auch als Autorin bekannt. Sie hat eine ganze Anzahl von Büchern über das Leben der Schimpansen im afrikanischen Urwald veröffentlicht -- und über die unkonventionelle Methode, mit der sie zu ihren Erkenntnissen gekommen ist: die couragierte englische Wissenschaftlerin teilte über eine längere Zeit Lebensbedingungen und Lebensraum mit den Schimpansen.Jetzt lernen wir Jane Goodall von einer neuen Seite kennen: als Verfasserin eines wunderschönen Kinderbuches, in dem sie von einem Wettstreit der Vögel erzählt. Wer kann wohl am höchsten fliegen? Die Lerche, der Geier und natürlich der Adler beanspruchen diesen Ruhm für sich. Die kluge Eule fordert schließlich alle Vögel zu einem Probeflug auf. Die meisten müssen schnell aufgeben. Und bald stellt sich heraus, dass auch Lerche und Geier den Schnabel zu voll genommen haben. Nur der Adler steigt höher und höher, kein Konkurrent bedrängt ihn mehr, und siegessicher schaut er aus seiner Himmelsnähe auf die anderen Vögel herab. Doch da schlüpft überraschend der winzige Zaunkönig aus dem Gefieder des Adlers. Er hatte sich dort versteckt und sich empor tragen lassen. Nun flattert er für eine kurze Zeit höher als der ermüdete Adler.


Kulot, Daniela: Das kleine Krokodil und die große Liebe (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!
Das kleine Krokodil und die große Giraffe sind ein richtig echtes Liebespaar. Natürlich wollen sie auch zusammen in einem Haus wohnen. Doch wenn die eine so groß und der andere so klein ist, gibt¥s jede Menge Probleme - es sei denn, man ist erfinderisch!


Lindgren, Astrid: Tomte Tummetott (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!
Eine warmherzige Bilderbuchgeschichte von Astrid Lindgren, die sich besonders gut zum Vorlesen eignet - nicht nur an langen Winterabende


Lucht, Irmagard: Ein Spatzentraum (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!
Erlebe mit Tschilp die geheimnisvolle Natur bei Nacht. Schau genau und entdecke in den einzigartigen Bildern und hinter den spannenden Türchen die Vielfalt des Lebens.


Newman, Marionrie und Benson, Patrick: Maulwurf und der kleine Vogel (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!
Eines Tages findet Maulwurf ein aus dem Nest gefallenes Vogelbaby und nimmt es mit nach Hause. Maulwurfs Mutter zeigt ihm, wie er für das Vogelbaby sorgen muss. Maulwurf gewinnt seinen kleinen Vogel sehr, sehr lieb. Er ist glücklich mit seinem neuen Freund und kann deshalb gar nicht verstehen, dass der kleine Vogel größer und selbstständiger wird und eines Tages fortfliegen möchte
Eine bezaubernde Geschichte über Liebe und das Geschenk der Freiheit.


Obrecht, Bettina: Wüstenfreunde. (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!
Traumhafte Bilder und eine warmherzige Geschichte: Ein Kamel sucht seinen besten Freund ... Jede Nacht kuscheln sich das Kamel und der Esel eng aneinander und träumen vom Paradies. Eines Tages aber will das Kamel nicht mehr träumen. Es macht sich auf den Weg durch die Wüste. Dabei trifft es das Pferd, die Kobra und einen Buckligen. Mit allen hat es etwas gemeinsam, aber es reicht nicht, um gute Freunde zu werden. Dabei hat das Kamel seinen besten Freund schon lange gefunden - aber das merkt es erst, als ganz am Ende, in der blühenden Oase, plötzlich der Esel wieder auftaucht.


Schärer, Kathrin: Mia liebt große Sachen. (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!
Mia liebt große Sachen so sehr, dass sie sogar ihr Spielzeug gießt, damit es endlich wächst. Ein sehr witziges Buch mit Zeichnungen, die temperamentvoll sind - und groß.


Wilson, Henrike und Tr”bing, Nureeni: Zugv–gel. (ab 4 J.)

Jetzt bestellen!
Ein junger Mann namens Arno, rothaarig, mit Brille und Vollbart, liebt die Natur und f”hrt in seinem "Lieblingsk”fer" gern hinaus aufs Land, um Tiere und Blumen zu bewundern. Begleitet wird Arno stets von seinem treuen Hund Wolfgang, mit dem er alles besprechen kann. Eines Abends geschieht etwas Ungew–hnliches: Auf dem Baum vor ihrem Wohnhaus sitzt ein Vogelschwarm, der den Zug in den S¸den verpasst hat. Damit die V–gel nicht erfrieren, tragen Arno und Wolfgang sie einzeln ins Haus und geben ihnen zu essen und zu trinken. Auf Dauer ist jedoch die Wohnung zu klein f¸r die vielen gefiederten Freunde und so werden sie von Arno kurzerhand ins Auto gepackt und nach Italien gefahren. Von dort fliegen die Zugv–gel schlieþlich ins warme Afrika, wo sie ¸berwintern k–nnen. Aber im Herbst des folgenden Jahres ¸berraschen sie ihre beiden Wohlt”ter erneut und wollen wieder im Auto mitgenommen werden.
Diese zauberhafte Geschichte ist ein modernes M”rchen, das noch dazu auf einer wahren Begebenheit beruht. Der knappe, gut formulierte Text von Henrike Wilson ¸berzeugt durch Nat¸rlichkeit und ungezwungenen Humor. Zusammen mit den dazu passenden markanten Bildern von Nureeni Tr”bing ist ein richtiges kleines Kunstwerk entstanden, das Kinder und Erwachsene gleichermaþen begeistern d¸rfte. Ein Beispiel: Klappt man den Umschlagdeckel auf, so sieht man eine Vogelgruppe auf zwei endlos langen Leitungsdr”hten sitzen und jedes einzelne der 13 Exemplare ist ein Individuum mit eigenem Gesichtsausdruck und eigener K–rperhaltung! Beim Vorlesen aus dem Buch ergeben sich schnell weiterf¸hrende Gespr”che mit interessanten Themen wie Jahreszeiten, Natur, Umweltschutz, F¸rsorge und Freundschaft.


Child, Laura: Verflixte Ratz. (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!
Manchmal, wenn ich in meiner Chipstüte liege und zu den erleuchteten Fenstern hochschaue, frage ich mich, wie es wohl wäre, wenn jemand für mich sorgte, wenn ich ein richtiges Haustier wäre." Ratz wünscht sich sehnlichst, zu jemanden zu gehören, obwohl ihm seine Freunde berichten, dass das Leben als Haustier nicht immer das reinste Zuckerschlecken ist. Doch Ratz lässt sich sein Vorhaben nicht ausreden und gibt eine Anzeige auf. Irgendjemand wird sich doch wohl angesprochen fühlen?


Haucke, Gert, Treskatis, Barbara: Mein allerbester Freund. (ab 5 J.)

Jetzt bestellen!
Das Buch f¸r alle Hundeliebhaber! Die Hunde im Buch schauen den Leser in allen Variationen an gef¸hlvollen Blicken an, die ein Hundegesicht ausdr¸cken kann.


Johansen, Hanna u. Berner, Rotraut Susanne: Der Füsch. (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
Dodo wünscht sich dieses Jahr zum Geburtstag einen Füsch. Also wirklich einen Füsch, keinen normalen Fisch. Was Füsch von Fisch unterscheidet, da ist sich Dodo allerdings nicht ganz so sicher. Doch alles kein Problem! Der Geburtstag kommt, der Füsch kommt, und bald weiß Dodo alles Wichtige über Füsche und hat zudem noch eine Menge Spaß.


Loe, Erlend: Kurt, der Fisch und die weite Welt (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
Der Gabelstaplerfahrer Kurt arbeitet viel, um seine Frau und seine Kinder zu ernähren. Eines Tages bekommt er einen riesengroßen Fisch geschenkt. Er und seine Familie haben nun so viel zu essen, dass Kurt nicht mehr arbeiten gehen muss. Sie beschließen, eine Weltreise zu machen. Gesagt, getan; Kurt nimmt den Fisch auf den Gabelstapler und los geht's zu großen und kleinen Abenteuern.


Walton, Rick und Robins, Arthur: Bertie, der Wachhund (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
Bertie ist weder groß noch furchteinflößend, eben eher ein kleiner Hund. Aber dafür hat er Köpfchen. Und er traut sich was: Er wettet mit dem großen starken Räuber, dass er fähig ist, sich gegen ihn zu behaupten. Das ist doch einfach lachhaft, denkt der Räuber und schlägt ein. - Hätte er mal lieber die Finger davon gelassen! Eine witzige, temporeiche Räuber-und Gendarm-Geschichte für grosse und kleine Hundebesitzer.


Ruepp, Krista: Annas Islandpony. (ab 6 J.)

Jetzt bestellen!
Anna muss zum ersten Mal von ihrem Pony Prins Abschied nehmen! Sie hat große Angst, dass dem kleinen Hengst in den Bergen inmitten der Herde etwas zustößt. Und wirklich: Annas Sorge ist berechtigt. Eines Tages schnappt ein rotbrauner Hengst nach Prins, will ihn treten. Es kommt zum Kampf. Prins wird von den Vorderhufen des Rotbraunen getroffen, stürzt einen Abhang hinunter und bleibt verletzt auf einem Felsvorsprung liegen.


Doyle, Roddy: Rover rettet Weihnachten. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Der Weihnachtsmann hat ein Problem und das trägt den schönen Namen Rudolf. Just am 24. Dezember leidet das rotnasige Musterexemplar eines Rentierbullen an einer Erkältung, vor allem aber an grober Unlust. Ersatz muss her, und zwar ein echter Könner! Wer käme da ernsthaft in Frage außer Rover, dem Hund, der jede Abkürzung kennt? Mit den Mack'schen Kindern und zwei versehentlich nach Lappland gebeamten Echsen im Schlepptau starten Rover und der Weihnachtsmann den Wettlauf gegen die Zeit. Aber schon kitzeln die Strahlen der aufgehenden Sonne sie im Nacken! Werden sie es schaffen, allen Kindern von Australien bis Alaska in der Nacht auf den 25. Dezember ihr Geschenk zu bringen? Immerhin geht es um die Glaubwürdigkeit des Weihnachtsmannes. Und was wäre der, wenn das Unternehmen misslänge? Doch nichts weiter als ein alter Mann mit weißem Bart wie Millionen andere!
auch als



Heidenreich, Elke: Nero Corleone. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
'Nero' nennen sie den kleinen Kater auf dem italienischen Bauernhof, weil er ganz schwarz ist, nur mit einer weißen Vorderpfote. Nero fürchtet sich vor nichts und niemand, nicht einmal vor Robert und Isolde, dem deutschen Ehepaar, das in den Ferien das Häuschen auf dem Hügel bewohnt. Und weil er meint, das Zeug zu einem Chef zu haben, beschließt er, den Hof zu verlassen, um mit den beiden nach Köln am Rhein zu gehen. Dort tobt das wahre Leben!
auch als



Heidenreich, Elke: Nero Corleone. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Der kleine schwarze Kater mit der weißen Pfote und den scharfen Krallen ist der Chef auf dem italienischen Hof und hat die anderen Tiere fest im Griff.. Warum sollte er sich da nicht von den netten Urlaubern mit nach Köln am Rhein nehmen lassen?
auch als



Leffler, Silke: Das Fabelbuch von Aesop bis heute (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Dieser Band enthält eine Sammlung der 50 schönsten klassischen und modernen Fabeln, mit Texten u.a. von Aesop, Friedrich Schiller, Jean de la Fontaine, Josef Guggenmos, Wilhelm Busch, Leo Tolstoi, Marie von Ebner-Eschenbach und Novalis. Ein zeitloses Hausbuch für die ganze Familie, durchgehend farbig illustriert mit "fabelhaften" Bildern von Silke Leffler.


Mankell, Henning: Ein Kater schwarz, wie die Nacht. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Henning Mankell -- vom Großteil der Leserschaft für seine Krimis um den Kultkommissar Wallander vergöttert -- verfügt nicht nur über einen erlesenen detektivischen Nerv. Er kann sich auch in Kinderseelen einschleichen! Zum Beispiel in die des 6-jährigen Lukas, der an seinem Geburtstag viel zu früh aufwacht und sich mit entsprechender Nervosität den Kopf darüber zergrübelt, was ihm seine Eltern schenken werden. Selbstverständlich wird er dabei zunehmend von der (nicht nur kindlichen) Urangst befallen, dass er etwas bekommen könnte, was er sich gar nicht wünscht. Schließlich steht die Familie aber weder mit einem neuen Kleidungsstück oder -- noch schlimmer -- mit einem Teppich vor seinem Bett, sondern mit einem Pappkarton. Und darin räkelt sich ein Kater, der schwarz wie die Nacht ist. Lukas ist beglückt, tauft ihn auf den Namen Munkel und weiht ihn umgehend in sämtliche seiner Vergnügungen und Geheimnisse ein. Bis der Kater eines Tages nicht von seinen Streifzügen zurückkehrt und Lukas -- es wird also doch noch ansatzweise detektivisch -- eine ingeniöse Suchstrategie nach der anderen erfinden muss. Der brachial-durchschlagende, sprich der nächstliegende Erfolg ist es allerdings nicht, der Mankell interessiert. Im Dienste der Katerfahndung schickt er seinen Lukas vielmehr auf die Suche nach sich selbst und lässt ihn plötzlich die gewagtesten Herausforderungen bewerkstelligen, die sich einem Vorschulkind in den Weg stellen können: 'Da tat er etwas, was er sich noch nie getraut hatte. Er traute sich jetzt auch nicht, aber er tat es trotzdem.' Zum Beispiel, sich lieber in seinen Fantasien treiben und von Munkel ins Katzenparadies entführen zu lassen als ewig daran zu laborieren, dass der doppelt so alte Bruder einen auf Lebenszeit nicht einzuholenden Vorsprung in puncto Skateboardfahren aufweist.


Recheis, Käthe: Sinopah und das Pony (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Das Fell des Ponys war weiß, mit braunen Flecken, dunkelbraunen und lichtbraunen. Sinopah ging einen Schritt näher. Das Pferd warf den Kopf hoch und stellte die Ohren auf. Wie sanft und freundlich die Augen des Ponys waren! Und der weiße Schweif hing bis auf den Boden. Wie gut mußte es sein, die Hände in die dicke Mähne zu graben. "Pony", rief Sinopah leise, "Pony, mein Pony!" Sinopah wünscht sich nichts mehr als ein eigenes Pferd. Das scheckige Pony, das eines Tages vor ihm steht, sieht genauso aus, wie er es sich immer erträumt hat. Aber es gehört Weiße Wolke, einem alten Indianer. Als der eines Tages nicht zu Hause ist, reitet Sinopah heimlich das Pony. Doch es wirft ihn ab und läuft davon. Eine abenteuerliche und gefährliche Suche beginnt.


Scholes, Katherine u. Buchholz, Quint: Sam's Wal. (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Mit jedem Schritt versanken Sams Füße tief im feinkörnigen Sand. Er ging auf dem Kamm der Düne entlang und sah hinunter zu den Klippen und über das Meer. Plötzlich blieb er stehen und starrte auf einen ganz bestimmten Punkt unten am Strand. Da war ein dunkler Hügel auf dem weißen Sand kurz vor dem Rand des Wassers. Sam traute seinen Augen nicht: Der Wal, den er am Strand gefunden hat, lebt. Aber wie soll er ihm ins Meer zurückhelfen? Für ihn allein ist das Tier viel zu schwer. Und wenn er die Fischer holt, werden sie es töten wollen, denn das Gebiss des Zwerg-Pottwals ist eine begehrte Jagdtrophäe.


DiCamillo, Kate: Winn- Dixie. (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Einsamer Hund findet neuen Besitzer im Supermarkt. Eine Geschichte voller Weisheit und Witz ¸ber Einsamkeit und Freundschaft, Verzweiflung und Liebe. Winn-Dixie hat das Zeug, ein Kultbuch zu werden.
auch als


Lester, Alison: Joes Geheimnis. (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
"Biddy, es tut mir leid. Wir m¸ssen sie hier zur¸cklassen." "Was?" Biddy k”mpfte sich aus dem Sand frei. "Wir k–nnen sie nicht hier lassen! Die Flut hat schon eingesetzt. Sie wird ertrinken!" Aber ihr Pony steckt im Treibsand fest und Biddy ist gezwungen, es zur¸ckzulassen. Am n”chsten Tag sind von Bella nur noch Hufspuren im Sand zu sehen, daneben kleine Fuþspuren und die Spuren eines Dingos. Wer lebt dort drauþen? Die Spuren f¸hren Biddy in ein wildes, verlassenes Tal - und mitten in ein abenteuerliches Geheimnis... Ein packendes Abenteuer, das die auþergew–hnliche Sch–nheit, aber auch die Gefahren des australischen Buschlandes lebendig werden l”sst.


May, Karl: Gesammelte Werke, Bd. 15, Mein Hengst Rih (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Carl-Heinz Dömken hat die Geschichten von Rih, dem herrlichen, unvergleichlichen Araberhengst, aus den ersten sechs Bänden der Gesammelten Werke Karl Mays zusammengetragen und sie zu einer einzigen - und einzigartigen - Pferdestory in diesem Buch verschmolzen.


Timm, Uwe: Die Piratenamsel. Ein Kinderroman. (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Ein Vogel, der brüllt wie ein Tiger und flucht wie ein waschechter Matrose? Das kann nur der Beo Padde sein, den es von Indien nach Hamburg verschlagen hat. Wenn Padde loslegt, ist im Zoogeschäft von Herrn Schulte, im Tierpark Hagenbeck oder beim Tierstimmenimitator Kluge die Hölle los. Aber so lustig das Verwirrspiel auch ist, Padde braucht ein Zuhause! Da trifft er auf ein kleines Mädchen ...
Eine weitere turbulente Tiergeschichte vom Erfinder des 'Rennschwein Rudi Rüssel'.
auch als



Timm, Uwe: Rennschwein Rudi Rüssel. Gebundene Ausgabe. (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
"Wir haben zu Hause ein Schwein. Ich meine damit nicht meine kleine Schwester . . ." Alles begann damit, daß Zuppi bei einer Tombola den Hauptpreis gewann: ein Ferkel. Rudi Rüssel verändert den Familienalltag gründlich. Aber der Hausbesitzer Buselmeier hat keinen Sinn für diese Art Haustiere. So zieht die Familie an den Rand eines großen Fußballfeldes. Hier kann der Vater, ein arbeitsloser Ägyptologe, Platzwart werden und Rudi in Ruhe Schwein sein. Doch dann entdeckt Rudi seine wahre Größe als Rennschwein

auch als



Timm, Uwe: Rennschwein Rudi Rüssel. Taschenbuch. (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
"Wir haben zu Hause ein Schwein. Ich meine damit nicht meine kleine Schwester . . ." Alles begann damit, daß Zuppi bei einer Tombola den Hauptpreis gewann: ein Ferkel. Rudi Rüssel verändert den Familienalltag gründlich. Aber der Hausbesitzer Buselmeier hat keinen Sinn für diese Art Haustiere. So zieht die Familie an den Rand eines großen Fußballfeldes. Hier kann der Vater, ein arbeitsloser Ägyptologe, Platzwart werden und Rudi in Ruhe Schwein sein. Doch dann entdeckt Rudi seine wahre Größe als Rennschwein

auch als



Herdan-Zuckmayer, Alice: Das Scheusal. Die Geschichte einer sonderbaren Erbschaft. (ab 16 J.)

Jetzt bestellen!
Das Scheusal heiþt Mucki und ist ein alter, blinder, uns”glich verw–hnter Hund. Alice Herdan-Zuckmayer erbte ihn - als "Verpflichtung" von einer schrulligen Tante. Als Zuckmayers 1938 aus ÷sterreich flohen, muþten sie den wertvollsten Teil der Erbschaft zur¸cklassen, aber Mucki begleitete sie auf allen Wegen des Exils. Mucki erlebte die Ðberfahrt in die USA in trunkenem Zustand, passierte den Zoll als "wertloses" Hundetier und erreichte auch noch die "Farm in den gr¸nen Bergen", wo er hochbetagt und tief betrauert starb. Dieses Buch z”hlt zu den groþen Tiergeschichten, die ¸ber den Menschen so viel aussagen wie ¸ber die Kreatur, aber es geh–rt auch zu den groþen autobiographischen Zeugnissen unserer Literatur.


zurück zum Bücherwurm