Geld und Wirtschaft

Weinhold, Angela: Wieso? Weshalb? Warum? Unser Geld. (ab 4 J.)

Jetzt bestellen!
Rechtzeitig zur Einführung des Euro erscheint dieses kurzweilige Sachbuch über die Welt der Zahlungsmittel. Die Autorin schafft es bravourös, auf viele wichtigen Fragen, griffige Antworten zu finden: Wozu brauchen wir Geld? Gab es schon immer Geld? Wie wird heute Geld gemacht? Zur spielerischen Nachahmung gibt es Eurospielgeld und den dazugehörigen Tresor.


Beskow, Elsa: Pelles neue Kleider. (bis 6 J.)

Jetzt bestellen!

Pelle hat ein Lämmchen, das ihm ganz allein gehört. Als Pelle größer wird und einen neuen Anzug braucht, gibt das Lämmchen ihm die Wolle. Damit ihm eine Großmutter die Wolle kämmt, hilft er ihm beim Jäten der Mohrrüben. Die andere Großmutter spinnt die Wolle, weil Pelle ihre Kühe hütet. Durch immer weiteres Tauschen erarbeitet er sich allmählich seinen neuen Anzug.

Ein liebevoller Text mit Bildern von Elsa Beskow, die viele bereits aus ihrem Klassiker 'Hänschen im Blaubeerwald' kennen.

Gleichzeitig wird in 'Pelles neue Kleider' den Jüngsten erklärt, wie der Tauschhandel funktioniert und wie Pelle mit der Wolle seines Lämmchens sozusagen als 'Startkapital' sich seinen wunderschönen blauen Anzug verdient.




Dahl, Roald: Charlie und die Schokoladenfabrik (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Die Geschichte einer ganz besonderen Unternehmensbesichtigung oder wie Charlie in die Schokoladenfabrik einzieht.


Durian, Wolf: Kai aus der Kiste (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Schokoladenkönig sucht Reklamekönig! Kai und seine Bande "Die Schwarze Hand" sind zur Stelle und gewinnen durch eine Wette gleich das nötige Startkapital. Die Berliner Straßenjungen starten mit Witz und Einfallsreichtum eine beispiellose Werbekampagne, und bald spricht die ganze Stadt von der "Schwarzen Hand" und der neuen amerikanischen Schokoladensorte. Keine Chance für den erwachsenen Gegenspieler. Mister Joe Allan kann beruhigt wieder nach Amerika fahren, seine Werbung liegt in den besten Händen...


Neiser, Birgit: Max macht Mäuse (ab 8 J.)

Jetzt bestellen!
Bei jeder Bank können sich Kinder mittlerweile kostenlos ein Girokonto einrichten, aber keiner erklärt ihnen ausführlich, wie sie am besten mit ihrem Geld umgehen und wie sie mehr daraus machen können. Dieses Buch macht Kinder fit für die Finanzwelt! Es enthält die Geschichte des Geldes, eine Budgetplanung fürs Taschengeld, eine Einführung in das Bankwesen und die Börse, Vorschläge für Nebenjobs, Spiele rund ums Geld und vieles mehr.


Krüss, James: Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen. Sonderausgabe. (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Die Geschichte von dem kleinen Jungen und dem großen Geld, vom Lachen und vom Weinen, vom Wettgeschäft und einem sehr karierten Herrn. Erzählt von Timm, dem Marionettenspieler.
auch als



Och, Sheila: Karel, Jarda und das wahre Leben. (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Karels und Jardas Eltern scheinen die einzigen Menschen in Prag zu sein, die nach dem Ende der kommunistischen Herrschaft nicht begriffen haben, daß Geld alle Probleme der Welt löst, und daß es geradezu auf der Straße liegt. So nehmen sich die beiden zwölfjährigen Jungen vor, ihr Glück selbst in die Hand zu nehmen. Was dabei herauskommt, ist eine ganz verrückte Geschichte.


Steinmetz, Ina und Flessner, Bernd: Maus Wissen, Warum heißt der Euro Euro? (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Ein Quiz mit 400 Fragen (und zum Glück Lösungen) zum Thema Geld. Auch für Erwachsene nicht immer einfach!


Vivendi Universal Interactive: ADDY 4.21. Der Euro. 3 CD- ROMs für Windows 95/98. (ab 10 J.)

Jetzt bestellen!
Bald ist sie passé, die gute, alte Deutsche Mark: der Euro kommt. Schon für uns Erwachsene ist eine solche Umstellung nicht leicht zu durchblicken. Wie soll es da erst einem Zehnjährigen ergehen, der überhaupt gerade erst anfängt, den Wert und Sinn des Geldes zu begreifen? Aus diesem Grund ist die Währungsreform auch Unterrichtsstoff der fünften bis achten Klasse. Ergänzend hierzu bietet Addy - Der Euro auf drei CD-ROMs verschiedene Lern- und Übungsbereiche an. Darunter finden sich mehr als 40 Übungen, 400 Fragen, ein Stichwortverzeichnis und viele Dokumente, Fotos und Grafiken. Zuallererst einmal ist der Euro natürlich eine Währung. Und sogleich tauchen Fragen auf: Wie werden die Münzen hergestellt, welche Größe und Farbe haben die Scheine? Sehen die Cents in allen Ländern, die den Euro einführen, gleich aus? Natürlich trägt diese Veränderung auch dem Gedanken eines "Vereinten Europa" Rechnung, ist also in einen kulturellen, staatenübergreifenden Rahmen eingebettet. Welche Länder nehmen daran teil, und wer sind die zukünftigen Kandidaten? Diese und viele weitere Fragen werden, sowohl zum Lesen als auch in Übungen eingebettet, beantwortet.


Günster, Mechthild: Babysitten. Dein erster Job. (ab 12 J.)

Jetzt bestellen!
Eine praktische, informative Einführung, wie man mit Babys und kleinen Kindern umgeht. Nicht nur für Youngster.


Och, Sheila: Karel, Jarda und das wahre Leben. (ab 12 J.)

Jetzt bestellen!
Karels und Jardas Eltern scheinen die einzigen Menschen in Prag zu sein, die nach dem Ende der kommunistischen Herrschaft nicht begriffen haben, daß Geld alle Probleme der Welt löst, und daß es geradezu auf der Straße liegt. So nehmen sich die beiden zwölfjährigen Jungen vor, ihr Glück selbst in die Hand zu nehmen. Was dabei herauskommt, ist eine ganz verrückte Geschichte.


Piper, Nikolaus: Felix und das liebe Geld. Vom Reichwerden und anderen wichtigen Dingen. (ab 12 J.)

Jetzt bestellen!
Felix hat sich vorgenommen reich zu werden. Ein glücklicher Zufall hilft ihm, es auch tatsächlich zu schaffen. Als es ihm auch noch gelingt, einem Anlagebetrüger auf die Spur zu kommen und ihm das Handwerk zu legen, weiß Felix (beinahe) alles über unsere Wirtschaftswelt - und mit ihm der Leser.


Piper, Nikolaus: Geschichte der Wirtschaft. (ab 14 J.)

Jetzt bestellen!
Vom ersten Tauschhandel in der Jungsteinzeit bis zur umstrittenen Globalisierung unserer Tage - Nikolaus Piper erzählt die Geschichte der Wirtschaft und des ökonomischen Denkens. Sachkundig, anschaulich, unterhaltsam vermittelt der Autor volks- und betriebswirtschliches Grundwissen.
Weltweiten Handel, Geld und Aktien, Banken und Börsen - all das gab es nicht schon immer. Unsere Vorfahren haben ganz klein angefangen: Sie tauschten Bärenfelle und Tonkrüge, Muscheln und Münzen. Doch als sie vor 10.000 Jahren Landwirtschaft, Arbeitsteilung und Tauschhandel erfanden, legten sie den Grundstein für unsere moderne Welt der Wirtschaft. Nikolaus Piper nimmt den Leser mit auf eine Zeitreise von damals bis heute. In 31 kurzen, leicht verständlichen Kapiteln bietet er Fakten und Zahlen, aber vor allem Beispiele und Geschichten. Er erzählt, wie die Römer rund um das Mittelmeer die erste Form von globalem Handel betrieben und wie der Italiener Luca Pacioli den Arabern die doppelte Buchführung abschaute; was das Gasthaus der Familie van de Beurse mit Dax, Dow Jones und Nikkei zu tun hat und wie sich die Holländer mit Tulpenzwiebeln gründlich verspekulierten. Und weil es oft Einzelpersonen waren, die die Geschichte prägten, stellt Piper auch berühmte Unternehmer und Wirtschaftsdenker vor: etwa die Fugger und die Rothschilds, Adam Smith und Karl Marx, Ludwig Erhard und die Nobelpreisträger Keynes und Friedman. Auch wenn die Rezepte verschieden sind - ökonomisches Denken ist so aktuell wie je. Ob Taschengeld, Firmenkapital oder die begrenzten Ressourcen unserer Erde - immer geht es darum, mit dem, was wir haben, vernünftig zu wirtschaften.


zurück zur Sachbuchauswahl oder zurück zum Bücherwurm